Was ist drin? : Glycerin bindet Feuchtigkeit in Haut und Haar

Glycerin ist häufig in Shampoos und Spülungen enthalten.
Foto:
Glycerin ist häufig in Shampoos und Spülungen enthalten.

Hautverträglich und feuchtigkeitsspendend: In Cremes enthaltenes Glycerin sorgt dafür, dass unser größtes Organ nicht austrocknet. Doch wo steckt die Substanz noch überall drin?

svz.de von
14. Mai 2018, 04:34 Uhr

Glycerin ist ein Bestandteil der Haut und findet sich in deren Säureschutzmantel. Als Bestandteil von Pflegeprodukten zugeführt, kann es die Haut unterstützen: Es bindet Feuchtigkeit in dieser, erläutert der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW) in Frankfurt.

Daher werde das gut hautverträgliche und hoch wirksame Glycerin von Fachleuten als Moisturizer bezeichnet. Glycerin kommt auch in Shampoos oder Spülungen für das Haar zum Einsatz, hier wirkt es ebenfalls feuchtigkeitsspendend.

Ob Glycerin in dem Pflege- und Kosmetikprodukt enthalten ist, steht auf der Liste der Inhaltsstoffe, gerne als INCI abgekürzt. Überwiegend findet es sich dort als Wortbestandteil «-glycerin».

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen