Männerjacken : Bei den Herren wird’s sportlich

jacken
1 von 1

Die Herbst/Wintermode verpasst den Männern urbanes Unterstatement.

svz.de von
04. Juli 2015, 16:00 Uhr

Urbane Sportlichkeit markiert der Sakko-Trend im kommenden Winter. Wichtig: Zusammen mit einer Weste werden Sakkos zum angesagten Statement. Die Palette der aktuellen Farben reicht von Grau- und Blautönen über Beige und Brauntöne bis hin zu Schwarz. Stark im Kommen sind die neuen Jersey-Sakkos. Sie punkten ganz klar durch Schick plus Bequemlichkeit. Auch das neue Hybrid-Sakko überzeugt optisch und durch Funktion. Dank eines variablen Einsatzes lässt es sich schnell auf einen anderen Wettermodus umswitchen.

Der Winterlook setzt auf kreativen Materialmix. Nylonstepp in Verbindung mit Strick oder Lederimitat mit Jersey erlauben junge und individuelle Stylings. Diese harmonieren perfekt mit modernen Stoffen, etwa Wolloptiken mit 3D-Ausstrahlung, leichten Tweeds oder Nylonstepp.

Bei Jacken sorgt der neue Comfort-Mix im kommenden Winter für Überraschungen. Jacken mit unterschiedlichsten Materialkombinationen wirken neu und spannend. Insbesondere Nylon setzt in Kombination mit Baumwolle, Webpelz und Leder trendige Highlights. Die Silhouetten zeigen sich schmal und modern, dennoch sichern bequeme Passformen einen hohen Tragekomfort. Leichtstepp bleibt auch im kommenden Herbst ein Must-have. Ob aus Nylon oder Polyester, in Microdessinierung, mit Technodaune, Outlast oder Real Down – die Vielfalt lässt viel Raum für ein individuelles Styling.

Fashion und Funktion? Die Jacken mit innovativen Ausrüstungen sind perfekt auf die Wünsche aktiver und modebewusster Männer zugeschnitten. Besonders hoch im Kurs stehen Flexcity-Modelle mit High-Performance-Stretch. Trotz körpernahem Look engen sie nicht ein. Das kommt an.

Auch gegen Temperaturschwankungen hat insbesondere Bugatti ein Mittel: die klimaregulierende Outlast-Spherix-Technologie. Die innovative Mischung aus PCM-Viscosefasern und Polyester-Kügelchen sorgt für dynamischen Klimaausgleich. Dieses deutliche Plus an Komfort bereichert gleich fünf Jackenstyles, angefangen bei federleichtem Außenstepp in Huskyoptik über Parkatypen bis zu Innensteppvarianten im Citystil. Die Dauerbrenner Gore-Tex und Windstopper zeigen sich modisch neu interpretiert. Die Bandbreite reicht von urbanem Chic in Wolle mit Cashmere bis hin zu progressiven Looks in Wolloptik mit Reflektor- und Neoprenapplikationen.

Was rundet jeden lässigen Jeanslook perfekt ab? Ganz klar, eine stylische Lederjacke. In diesem Winter bleiben Bikertypen ein ganz wichtiges Thema, die durch verschiedene Materialmixe neu interpretiert werden. Coole Casualoptiken werden durch gedeckte Farben geschaffen. So wird jeder Look universell passend abgerundet. Schwarz, Blau und Braun sind hier bestimmend, Grau und Stone-Töne bringen Helligkeit.

Klassiker bekommen durch Nylon und Kontraststeppungen die nötige Frische. So werden sportiv anmutende Lammfellbetweens mit Daunenfüllung kombiniert. Zweiwegetaschen, Patches und Paspeln setzen Akzente und machen jeden gehobenen Herrenlook perfekt.

Moderner, cooler und teils auch wieder etwas länger: So präsentiert sich die Mantelkollektion für den Winter 2015. Im Trend liegt ein edel-sportiver Look. Dank zusätzlicher Funktionen und bequemer Passformen werden die Mäntel schnell zu echten Lieblingsstücken. Dabei findet jeder den passenden „Partner“ für seinen Style: Die Modellpalette reicht von eher traditionellen Wollformen und leger anmutenden Stehkragentypen über Parkavarianten bis hin zu Taglio-Vivo-Optiken, alle trendig und sportlich interpretiert. Insgesamt rücken etwas längere Varianten wieder stärker ins Blickfeld, aber kürzere Formen bleiben wichtig.

Unschlagbar bequem, schick und interessant: Mit diesen Attributen haben Mäntel aus Jersey die Männerwelt erobert und endgültig den Exotenstatus abgelegt. Im Wollbereich sorgen mehrfarbige Kleinmuster für Abwechslung. Auch Steppmäntel sind eine gute Wahl. Wasserabweisende Nylonmischungen sind dabei genauso angesagt wie Veloursvarianten oder Stretch-Wollqualitäten. Vielfältige Funktionen sichern hohen Tragekomfort. Coole Stretchtypen aus dem Programm Flexcity bieten optimale Bewegungsfreiheit, Outlast wirkt klimaregulierend, Gore-Tex ermöglicht Wasserdichtigkeit, die Programme Air Series und Real Down stehen für Leichtigkeit und Isolierung. Und weil das Wetter immer häufiger Kapriolen schlägt, finden Männer jetzt zum Beispiel bei Bugatti mehr Mäntel mit heraustrennbarem Innenleben.

Kragen auffällig bis extrem – City Hemden geht's jetzt an den Kragen: Ob eine Open-Kent-Variante oder ein extremer Haikragen, er muss vor allem topmodisch und nicht zu übersehen sein. Zusammen mit einer erstklassigen Passform gelingt Männern so ein stilbewusster Auftritt. Für das gewisse Etwas kommen dezente Strukturen wie zweifarbige Hering-Bones oder Twillmuster ins Spiel, frisch kombiniert mit farbigen Details wie Paspeln oder Besätzen. Und ein Topthema sind die aktuellen Minimal Prints, von einfachen Pünktchen über Paisleys bis zu oversized Flowers.

Karos und Denim – das sind im kommenden Winter die beiden Toptrends für Hemden im Casuallook. Checks gehören dabei weiter zum modischen Pflichtprogramm. Der Trend geht eher zu großen als zu kleinen Karos. Anders wirkt der Look vor allem durch neue Waschungen wie moonwashed oder acid washed. Als attraktive Alternative zum beliebten Jeanshemd in Blue wird die Denim Story jetzt mit Alternativen in Grey und Black gekonnt fortgeschrieben.

Lässige Maschen auch für Männer: Troyer, Rollkragenpullover und Zippermodelle präsentieren sich im nächsten Winter in neuen Styles. Dafür sorgen grobe Maschen, spannende Strickmuster und interessante Strukturen. Das Ergebnis überzeugt: ein authentischer und trendstarker Look. Großzügige Reiskornmuster, Double Face, Jacquards oder als Tuck Stitch bekannte Fangmuster gibt es in attraktiver Neuauflage. Sie symbolisieren einen coolen und lässigen Lifestyle.

Farblich wird es zurückhaltender. Im Fokus stehen eher die ruhigen und tonigen Nuancen. Den modischen Kick liefern dezente Details wie Necktapes oder markante Zierstiche.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen