zur Navigation springen
Medizin und Gesundheit

22. Oktober 2017 | 21:19 Uhr

Telefonhotline zum Impfen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

svz.de von
erstellt am 02.Jun.2014 | 15:29 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern weist bei den Fünf- und Sechsjährigen laut Veröffentlichungen des Landesamtes für Gesundheit und Soziales im Jahr 2013 im Vergleich zu anderen Bundesländern die höchste Impfquote auf. Nachholbedarf gibt es allerdings bei den Auffrischimpfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Kinderlähmung und Keuchhusten. Nur jeder zweite Jugendliche in Mecklenburg-Vorpommern verfügt über diesen Impfschutz. Auch die seit 2010 aktualisierte Masern-Impfempfehlung, die nahezu für alle nach 1970 geborenen Erwachsenen gilt, sollte unbedingt berücksichtigt werden. Ab wann muss geimpft werden? In welchem Alter braucht man welche Impfungen? Wann muss der Impfschutz wieder aufgefrischt werden und welche Nebenwirkungen können auftreten? Zu diesen und anderen Fragen beraten Experten der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern am Mittwoch, dem 4. Juni 2014, von 18 bis 20 Uhr unter der Telefonnummer 0381 49 28 00.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen