Anzeige: IKK – Die Innovationskasse : Bonusprogramme von Krankenkassen

In jungen Jahren mit der Vorsorge zu beginnen lohnt sich im besten Fall auch finanziell.

In jungen Jahren mit der Vorsorge zu beginnen lohnt sich im besten Fall auch finanziell.

Mit dem Bonusprogramm können alle Altersgruppen mit Vorsorgeuntersuchungen bis zu 500 Euro kassieren.

von
28. Mai 2021, 00:01 Uhr

Mit wenig Aufwand Prämien kassieren

Mit wenigen Klicks können sich Versicherte von gesetzlichen Krankenkassen im Bonusprogramm ihrer Krankenkasse einschreiben, regelmäßig zur Vorsorge gehen und satte Prämien bis zu 500 Euro als Barprämie kassieren. Der Gewinn liegt dabei auf beiden Seiten: Versicherte engagieren sich bewusst für ihre Gesundheit und die Krankenkasse kann mittel- und langfristig Ausgaben senken. Selbst Babys, Kleinkinder und auch Jugendliche können von Vorsorge und Boni profitieren.

Seit fast 20 Jahren bieten Krankenkassen ihren Versicherten Bonusprogramme an, um sie zu mehr Vorsorge zu motivieren. Ziel ist es dabei, mit wenig Aufwand, aber regelmäßig den eigenen Gesundheitsstatus durch den Arzt und Zahnarzt bestimmen zu lassen, sich Tipps abzuholen und im Gegenzug durch die Krankenkasse mit Sachleistungen oder Barzahlungen belohnt zu werden.

Wenig Aufwand für jüngere Versicherte

Die Feinheiten regelt die Satzung der jeweiligen Krankenkasse. Bei der IKK - Die Innovationskasse werden die Voraussetzungen und die empfohlenen Gesundheitsuntersuchungen gestaffelt nach Alter festgelegt und die genaue Prämienhöhe definiert. Im Schnitt muss ein gesunder jüngerer Mensch wenig Vorsorge betreiben, um einen Bonus zu erhalten.

Je nach Alter steigern sich nach und nach die Maßnahmen. Bei Versicherten ab 35 wird beispielsweise neben der Früherkennung von Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes auch die Haut untersucht. Ab dem 50. Lebensjahr kommen noch die Darm- und Brustkrebsvorsorge (Mammograpie) hinzu.

Für Frauen ab 20 Jahren beginnt bereits die erste Krebsvorsorge, ab 30 Jahren wird die Brustkrebsvorsorge empfohlen. Zwar absolvieren ältere Versicherte mehr Untersuchungen als jüngere und Frauen etwas mehr als Männer, aber das Ziel bleibt das gleiche: Durch die Früherkennungsuntersuchungen können Risiken rechtzeitig entdeckt werden, sodass komplizierte Krankheitsverläufe im Idealfall gar nicht erst auftreten.

Um aktuelle Entwicklungen aufzugreifen, aber auch gesetzliche Vorgaben umzusetzen, passt die IKK Innovationskasse ihr Bonusprogramm regelmäßig an. Die Prämie in Höhe von bis zu 500 Euro können Versicherte verwenden, um etwa ihre Freizeit aktiv und sportlich zu gestalten, in individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) oder in eine betriebliche Berufsunfähigkeits- oder Pflegeversicherung zu investieren. Die Bandbreite ist groß.

Mehr Informationen dazu, was Sie tun müssen, um Ihren Krankenkassen-Bonus zu kassieren, finden Sie unter https://www.die-ik.de/diagnosenorddeutsch-bonusprogramm#c6906. Dieser Beitrag ist im Rahmen des Projekts #diagnosenorddeutsch entstanden, hier behandelt die IKK - Die Innovationskasse unterschiedliche Gesundheitsthemen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert