Geburtsmediziner im Interview : Niedrigere Kaiserschnittrate im Osten: „Positives Relikt der DDR-Zeit“

von 12. Juni 2020, 10:47 Uhr

svz+ Logo
Holger Stepan ist Universitätsprofessor und Leiter der Abteilung Geburtsmedizin am Uniklinikum Leipzig.
Holger Stepan ist Universitätsprofessor und Leiter der Abteilung Geburtsmedizin am Uniklinikum Leipzig.

Holger Stepan leitet eine Geburtsklinik in Leipzig. Im Interview erklärt er, wovon die Kaiserschnittrate abhängt.

Leipzig | Holger Stepan ist Universitätsprofessor und leitet am Uniklinikum Leipzig die Abteilung der Geburtsmedizin. In seiner Geburtsklinik kommen jährlich rund 2700 Kinder zur Welt. Im Jahr 2018 wurden von ihnen 654 per Kaiserschnitt entbunden und somit rund 30 Prozent weniger, als aufgrund des Risikoprofils der Schwangeren zu erwarten gewesen wäre. Herr ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite