Veränderung der Persönlichkeit : Nicht jede Demenzformen ist Alzheimer

von 14. Oktober 2021, 18:01 Uhr

svz+ Logo
Menschen mit seltenen Demenzformen haben zu Beginn der Erkrankung oft Schwierigkeiten, sich in ihrem Alltag zurechtzufinden.
Menschen mit seltenen Demenzformen haben zu Beginn der Erkrankung oft Schwierigkeiten, sich in ihrem Alltag zurechtzufinden.

Jemand verliert das Interesse an seiner Familie - aus scheinbar unerklärlichen Gründen. Tatsächlich kann das ein Symptom einer Form von Demenz sein. Nur weiß das kaum jemand.

Berlin | Für viele Menschen ist Demenz gleichbedeutend mit Alzheimer. Die Alzheimer-Krankheit ist zwar die am häufigsten vorkommende Form der Demenz. Doch es gibt auch viele seltenere Demenzformen, die oft nicht mit Symptomen wie Vergesslichkeit und Orientierungsstörungen beginnen. Davon Betroffene haben stattdessen am Anfang der Erkrankung meist Schwierigk...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite