Infektion beim Gassigehen? : Neue Studie: Hundehalter haben ein deutlich erhöhtes Corona-Risiko

von 19. November 2020, 14:39 Uhr

svz+ Logo
Das Gassigehen mit dem Hund erhöht das Corona-Risiko laut Studie um 78 Prozent.
Das Gassigehen mit dem Hund erhöht das Corona-Risiko laut Studie um 78 Prozent.

Laut einer Studie haben Hundehalter ein deutlich höheres Risiko, an Corona zu erkranken. Das könnte der Grund sein:

Granada | Zwar können sich auch Haustiere mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizieren – eine Übertragung auf den Menschen ist bislang allerdings noch nicht nachgewiesen. Dennoch haben Hundehalter ein deutlich erhöhtes Risiko, sich mit Corona zu infizieren. 78 Prozent höheres Infektions-Risiko für Hundehalter Das geht aus einer neuen Studie hervor, die die U...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite