Streit um Mindestmengen für Operationen : „Für die Patienten ist das eine Art Glücksspiel“

von 30. Mai 2019, 12:16 Uhr

svz+ Logo
Ärzte operieren in einem OP-Saal.
Ärzte operieren in einem OP-Saal.

Mindestfallzahlen für komplizierte OPs sollen die Patienten schützen. Seit Jahren streiten Experten über diese Regelung.

Schwerin | Je häufiger eine Operation an einer Klinik durchgeführt wird, desto besser ist in der Regel das Ergebnis. Wissenschaftliche Studien haben für viele medizinische Eingriffe gezeigt, dass die Krankenhaussterblichkeit im Durchschnitt niedriger ist, wenn die Klinik mehr Erfahrung vorweisen kann. Für acht medizinische Bereiche gelten daher in Deutschland be...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite