Lesertelefon : Sind Allergiker in Corona-Zeiten besonders gefährdet?

von 21. Mai 2020, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungen gelten,  anders  als  Asthmatiker,  als Risikopatienten für COVID-19  und  sollten sich  deshalb  besonders  schützen.
Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungen gelten, anders als Asthmatiker, als Risikopatienten für COVID-19 und sollten sich deshalb besonders schützen.

Experten des deutschen Allergie- und Asthmabundes antworten auf Fragen zu Corona, Asthma und allergischen Erkrankungen

Schwerin | Für Pollenallergiker und Menschen mit allergischem Asthma sind Atemwegsbeschwerden Teil ihrer Erkrankung. Doch die Corona-Pandemie sorgt für große Verunsicherung, wenn Symptome wie Husten, Heiserkeit, Schnupfen oder Kurzatmigkeit auftreten. Sofort steht der Gedanke im Raum, es könne sich womöglich um Anzeichen einer Corona-Infektion handeln. Doch lasse...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite