Input fürs Hirn : Forscher erklärt: Warum Sport im Alter Demenz vorbeugt

von 24. November 2021, 14:25 Uhr

svz+ Logo
Mehrmals die Woche aktiv zu sein, ist auch gut für die geistige Leistungsfähigkeit.
Mehrmals die Woche aktiv zu sein, ist auch gut für die geistige Leistungsfähigkeit.

Nur nicht einrosten! Bewegung und Training fordert den Körper. Im Alter gilt das umso mehr: Die Fitness liefert die Grundlage für das, was ein Experte als „körperliches Selbstvertrauen“ bezeichnet.

Köln | Damit Sport der Entwicklung einer Demenz vorbeugt und sich sogar positiv auf die geistige Leistungsfähigkeit auswirkt, kommt es auf Regelmäßigkeit an. Darauf weist der Neurowissenschaftler Stefan Schneider hin und bezieht sich auf Ergebnisse aus dem von ihm koordinierten Forschungsprojekt „DenkSport“ an der Deutschen Sporthochschule (DSHS) in Köln. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite