Sinkende Infektionszahlen : Wie groß ist die Corona-Gefahr beim Umarmen und Küssen?

von 21. Mai 2021, 12:51 Uhr

svz+ Logo
Schnell das Geburtstagskind zu drücken, bricht die Corona-Regeln. Aber ist das gefährlich? (Symbolbild)
Schnell das Geburtstagskind zu drücken, bricht die Corona-Regeln. Aber ist das gefährlich? (Symbolbild)

Können wir uns wieder getrost umarmen, statt uns bloß den Ellenbogen oder Fuß entgegenzurecken? Die Politik sagt Nein. Wissenschaftler wägen ab.

Berlin | Wer sich heutzutage in der Öffentlichkeit in die Arme fällt, erntet häufig verurteilende Blicke. Während der Pandemie ist sich Umarmen oder Küssen bei der Begrüßung und Verabschiedung verpönt. Jetzt wo die Zahl der Neuinfektionen abnimmt, kann man es doch wieder guten Gewissens riskieren, oder? Rechtlich gibt es kein Umarmungs- oder Kussverbot. Die...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite