Anziehungskraft : Was uns (an anderen) anzieht

fotolia_95188401_subscription_xxl

Es gibt zahlreiche Dinge, die uns attraktiv machen – oder eben nicht.

von
16. Januar 2016, 16:00 Uhr

Er steht auf sie – sie fliegt auf ihn: Attraktivität liegt nicht nur im Auge des Betrachters oder der Betrachterin. Was uns an anderen anzieht, ist ein Zusammenspiel vieler verschiedener Wesenszüge. Es gibt zahlreiche Dinge, die uns attraktiv machen – oder eben nicht. Doch Anziehungskraft lässt sich manipulieren – mit ungeahnten Möglichkeiten. So verdienen attraktiv wirkende Menschen laut verschiedenen Studien bis zu 14 Prozent mehr Gehalt. Schuld daran ist vor allem der Halo-Effekt. Menschen halten attraktive Personen automatisch für erfolgreicher, und kompetenter. Typisches Beispiel: Eine Lehrerin bewertet die Leistungen eines gut aussehenden und freundlichen Schülers höher, als sie es objektiv im Vergleich mit anderen Schülern sind. Wer bei „attraktiv“ allerdings nur an Designer-Klamotten und eine sportliche Figur denkt, kratzt maximal an der Oberfläche – „anziehend“ zu sein ist ein Zusammenspiel verschiedener Wesenszüge unseres Seins. Folglich gibt es zahlreiche Dinge, die uns attraktiv machen – oder eben nicht. Und folglich genauso kann man (oder Frau) seine Anziehungskraft auf andere Menschen manipulieren beziehungsweise erhöhen. Ganz ohne Farbkleckse und völlig wissenschaftlich natürlich.

Sei lustig Vor allem Frauen fühlen sich von Männern angezogen, die sie zum Lachen bringen. Das behaupten zumindest zahlreiche Studien.

Triff Freunde Wir werden in Gruppen als attraktiver wahrgenommen. Dem „Cheerleader-Effekt“ sei dank. Der geht übrigens auf die Serie „How I met your Mother“ zurück und wurde später von Wissenschaftlern belegt.

Weniger Smalltalk Experimente zeigen: Gesprächspartner, die tiefergehende Fragen beantworteten, fühlen sich schnell verbundener und sehen sich attraktiver.

Zeig Initiative Macht macht wirklich sexy. Auch wenn das nur im ganz kleinen Rahmen geschieht. So zeigen Studien, dass Alphatiere konstant als anziehender wahrgenommen werden.

Sei fröhlich Je breiter das Lächeln, desto attraktiver wirkt ein Gesicht. Ein glücklich aussehendes Gesicht kann laut Forschern sogar weniger gutes Aussehen kompensieren.

Trage rot Frauen in roter Kleidung wirken auf Männer attraktiver. Um den Effekt bei Männern hervorzurufen, reicht bereits, wenn die Frau nur vor einem roten Hintergrund steht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen