zur Navigation springen

Partnerbörsen : Verträge von Flirtportalen genau lesen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

svz.de von
erstellt am 13.Sep.2014 | 10:44 Uhr

Wer sich bei einem Flirtportal oder einer Partnerbörse anmeldet, sollte nicht einfach einen Vertrag per Mausklick abschließen. Erst sollten Singles die Informationen zu den Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen, Kosten, Datenschutz und der Sicherheit durchlesen. Insbesondere treffe das auf die Bedingungen für eine – angeblich – kostenlose Mitgliedschaft zur Probe oder Gratisnutzungen zu. Oftmals könnten diese nur in äußerst kurzen Fristen gekündigt werden – verpasst der Single diese, zahlt er über einen längeren Zeitraum monatlich Beiträge, warnt jetzt die Verbraucherzentrale Sachsen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen