zur Navigation springen
Liebe, Flirt und Partnerschaft

19. August 2017 | 22:41 Uhr

Flirttipps : „Käffchen?“ – „Bingo!“

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Sommer und Sonnenschein – da schlägt die große Stunde der Straßen-Cafés. So klappt es mit dem Liebesglück zwischen Latte Macchiato und Espresso.

Wenn die Temperaturen steigen, beginnen die Hormone zu tanzen. Kein Wunder, die Sonnenstrahlen aktivieren das Serotonin – den Glücksbotenstoff. Was liegt näher, als ein Besuch im Straßencafé. Und selbst wer seinen Latte Macciato ohne Flirtabsichten bestellt hat, ist für Signale von den Tischen links und rechts äußerst empfänglich. Wer geschickt die Initiative ergreift, hat gute Chancen. Schließlich wartet jeder vierte Solo-Mann und fast jede zweite Single-Frau darauf, umworben zu werden. Interessierte Blicke, ein Lächeln und schon schmilzt das Eis. Aber auch hier gilt – das (Flirt-) Glück ist ein scheues Reh und sollte nicht schon mit den ersten Worten verscheucht werden.

Anfängerfehler

Sie sitzen gemütlich im Café, plötzlich nähert sich jemand und fragt, ob er Platz nehmen darf. Dabei sind nebenan viele Tische frei – viel zu aufdringlich. Auch das plumpe „Hallo, darf ich Ihnen ein Getränk ausgeben?“ ist längst nicht mehr zeitgemäß. Auch Flirt-Attacken auf die Bedienung sind meist verschwendete Zeit. Die meisten Damen und Herren vom Servicepersonal trennen Beruf und Privates konsequent.
 

Erfolgversprechend

Sie Grundsatzfrage beim Flirt ist doch: Wie komme ich mit anderen Menschen ins Gespräch? Dabei ist es wichtig, seine Persönlichkeit auf zwanglose Art rüberzubringen: Humorig und offen einen Smalltalk beginnen - in sonniger Atmosphäre ist das Eis schnell gebrochen. Deshalb gilt: Platzieren Sie sich dort, wo Bewegung ist. In der Ecke am Tisch zu sitzen, ist keine gute Flirt-Idee. Von dort sind zwar optimal Menschen zu beobachten, aber ins Gespräch kommen…. Nein. Dazu braucht es einen eher zentralen Platz. Wenn sich hier ein potenzieller Partner „vorbeiquetscht“, kann man (oder Frau) mit heiterer Miene einen humorvollen Spruch ausprobieren: „Wenn Du zurückkommst, steht hier ein Kaffee für Dich!“. Verfeinert kann die Jagdstrategie werden, wenn Hilfsmittel zum Einsatz kommen: Zücken Sie einen Lottoschein und fragen Sie Ihre Zielperson „Kannst du mir ein paar Zahlen nennen, ich will den Jackpot!“

Oder schreiben bzw. tun Sie so, als würden sie im Tagebuch schreiben: „Entschuldige, hast Du noch einen Kuli für mich übrig?“ Gern genommen – Bücher. Ein kurzer Blick, ein paar Bemerkungen über Handlung oder Helden und schon ist das Gespräch im Gang.

Falls Sie Raucher sind: Behalten Sie den Raucherbereich im Auge. Sollte eine Sie interessierende Person hinausgehen, nutzen sie die Chance und machen Sie ebenfalls eine Pause. Nur für ganz Schüchterne oder ganz Verwegene: Am Ringfinger gut sichtbar einen Ring mit dem Aufdruck „SINGLE“ tragen. Das kann helfen – tut es aber meistens nicht.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Mai.2016 | 20:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen