Partnersuche : Fünf Dating-Tipps zum Valentinstag

Es kommt auf die Geste an, nicht auf die Menge: Wie viele Rosen am Valentinstag geschenkt werden, spielt keine Rolle.
Foto:
Es kommt auf die Geste an, nicht auf die Menge: Wie viele Rosen am Valentinstag geschenkt werden, spielt keine Rolle.

Kerzenschein, rote Rosen und ein verliebtes Kribbeln im Bauch – so stellt sich wohl die Mehrheit der Deutschen ein Date am 14. Februar vor. Doch wie verzaubert man am besten seinen Schatz oder neuen Schwarm an diesem besonderen Tag der Liebe?

svz.de von
10. Februar 2018, 16:00 Uhr

Die Online-Partnerbörse Parship verrät, was man bei einem Valentinstags-Date beachten sollte – egal, ob langjährige Beziehung oder frisch verliebt...

Das Handy als Dating-Killer Manche Verhaltensweisen nerven und lassen eine romantische Stimmung beim Daten gar nicht erst aufkommen. Bei Männern (51 Prozent) und Frauen (32 Prozent) ist der ständige Blick aufs Handy besonders verhasst. Bei einem Date geht es darum, sich besser kennenzulernen und aufeinander einzulassen, da hat das Smartphone nichts verloren. Damit signalisiert man seinem Gegenüber nur mangelndes Interesse.

Gut gekleidet ist halb gewonnen Nicht nur Frauen stylen sich auch nach langjähriger Partnerschaft gerne besonders, wenn ihr Liebster sie ausführt. Auch die Männer können damit punkten. Ein gewisses Interesse für Mode schätzen Single-Frauen besonders: 58 Prozent gefällt es, wenn Männer neue Trends kennen und sich entsprechend kleiden. „Niemand sollte sich jedoch verstellen. Aus diesem Grund sollte man sich auch nicht verkleiden, das anziehen, worin man sich auch wohl fühlt.

Lieber keine zu außergewöhnlichen Locations Ein romantisches Abendessen in einem schicken Restaurant ist wohl der Klassiker unter den Valentinstags-Dates. Wer überlegt, seinen Schatz mit einer außergewöhnlichen Dating-Location wie Eis- oder Rodelbahn zu überraschen, wird am Ende enttäuscht sein. Nur drei Prozent der Singles haben Lust auf Schlittschuhlaufen beim Kennenlernen. Noch unbeliebter ist die Rodelbahn, ein Treffen inklusive Schlittenfahren reizt nur zwei Prozent der Alleinstehenden. Also lieber auf Altbewährtes setzen.

Frauen wissen besser, was Mann will Pralinen, Rosen und schummriges Kerzenlicht – sind die Deutschen überhaupt so romantisch veranlagt? Knapp über die Hälfte, die in einer Partnerschaft lebt, hält seine oder ihre bessere Hälfte für romantisch (54 Prozent). Aber: Während 63 Prozent der Männer angeben, dass ihre Partnerin weiß, wie sie sein Herz mit romantischen Gesten höher schlagen lässt, empfinden das nur 46 Prozent der Frauen genauso. 25 Prozent der liierten Frauen sagen sogar knallhart, dass ihr Partner so gar keine Ahnung von Romantik hat.

Ein Erstes Date am Valentinstag Sich mit seinem Flirt direkt am Valentinstag zum ersten Mal treffen? Warum nicht! Die große Mehrheit der Singles geht das Daten mit Ernsthaftigkeit an. So behaupten 60 Prozent der Partnersuchenden von sich, dass sie sich noch nie zur gleichen Zeit mit mehreren potenziellen Partnern verabredet haben. Parship-Coach Eric Hegmann rät: „Erste Dates sind vor allem dazu da, um zu überprüfen, ob der bisherige positive Eindruck bestätigt werden kann. Da ist es egal, ob das Date am Valentinstag oder einem anderen Tag stattfindet. Ein Tag wie Valentinstag erhöht natürlich den Druck auf das Treffen. Singles sollten dennoch locker an das Date gehen.“


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen