zur Navigation springen
Liebe, Flirt und Partnerschaft

22. November 2017 | 00:20 Uhr

Liebe : Der Blumencode

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Es müssen nicht immer Rosen sein: Was Sträuße wirklich sagen sollen.

Rot ist die Rose das Zeichen für Liebe. Sie wird daher gerne von Verliebten verschenkt. Aber was ist, wenn man nicht so etwas Bedeutungsvolles sagen möchte? Oder mehr als nur Liebe ausdrücken will? Es gibt eine Art Blumencode, entstanden in der Romantik im 18. Jahrhundert mit dem Ziel, durch Schnittblumen Botschaften und Gefühle zu übermitteln.

Für die große Liebe Rose: Was sie in Rot bedeutet, ist klar: leidenschaftliche Liebe.

Alternativ gehen natürlich auch rosafarbene Rosen. Sie stehen für eine zärtliche, schüchterne Liebe.

Tulpen stehen auch für die Liebe. Hier gilt der Grundsatz: Je dunkler die Tulpen, desto tiefer die Liebe. Daher werden rote Tulpen bei längeren Beziehungen verschenkt und zarte rosa Tulpen bei jüngeren Verbindungen. Eine schwarze Tulpe stehe für Leidenschaft und Sinnlichkeit, eine weiße für unendliche, immerwährende Liebe. Blaue Tulpen bedeuten Treue. Die weiße Lilie soll für die reine, edle Liebe stehen.

Für den Schwarm: Eine weiße Rose soll für eine heimliche Liebe stehen.

Ranunkeln besagen, dass die oder der Empfänger besonders hübsch ist. Ebenfalls ein Kompliment übermittelt der Jasmin. Er sagt aus: Du bist bezaubernd.

Für die verlorene Liebe: Wer seine Beziehung mit einem  Blumenpräsent kitten möchte, sollte die Iris schenken. Sie sagt: „Ich werde um dich kämpfen“. Auf gelbe Rosen sollten Verliebte verzichten, die Farbe wird oft mit Eifersucht, Untreue und Leid in Verbindung gebracht. Sie könne aber auch ein „Ich verzeihe dir“ aussagen.

Eine weiße Narzisse steht für Bewunderung. Sie sagt aber auch: „Ich vermisse dich, ich sehne mich nach dir“, und sie ist laut Blumencode Ausdruck einer aussichtslosen Liebe.

Für Freunde und Familienmitglieder: Chrysanthemen stehen für Glück und Gesundheit. Die Calla symbolisiert Reinheit, Sympathie und Schönheit. Sie gilt auch als Glücksbringer. Eine weiße Nelke oder ein Strauß bunter Nelken steht für Freundschaft. Die Gerbera ist eine beliebte Schnittblume für Sträuße. Sie hat offiziell keine symbolische Bedeutung. Doch mit ihrer Farbe sowie der frischen und sonnigen Ausstrahlung wird die Blume generell als fröhlich und gesellig angesehen, erklärt das Blumenbüro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen