Umfrage von Parship : Keine Geheimnisse vor dem Partner

Lieber ehrlich sein: Wer in der Beziehung Geheimnisse hat, kann sie gefährden, wenn die Wahrheit ans Tageslicht kommt.  Foto: dpa
Lieber ehrlich sein: Wer in der Beziehung Geheimnisse hat, kann sie gefährden, wenn die Wahrheit ans Tageslicht kommt. Foto: dpa

Studie zeigt: Für etwa ein Viertel der Deutschen ist Ehrlichkeit die Basis einer funktionierenden Beziehung

von
14. März 2020, 16:00 Uhr

Damit eine Beziehung gelingen kann, sind manch zwischenmenschliche Faktoren einfach unerlässlich. Fast jeder vierte Deutsche (24 Prozent) sieht Ehrlichkeit als den Grundstein einer glücklichen Beziehung. Insbesondere für Frauen ist Aufrichtigkeit der wichtigste Baustein für eine gelungene Partnerschaft (29 Prozent; Männer: 20 Prozent). Weitaus größere Einigkeit herrscht beim Thema Vertrauen: Für mehr als die Hälfte der Befragten (51 Prozent) ist volles Vertrauen in den Partner der wichtigste Faktor einer funktionierenden Beziehung. Kompromisslose Liebe und sexuelle Anziehungskraft spielen hingegen für die wenigsten Deutschen eine Rolle (8 Prozent; 4 Prozent). Das ergibt eine aktuelle Umfrage der Online-Partnervermittlung Parship unter rund 1.000 Bundesbürgern.

Der Partner muss nicht alles wissen

Auch wenn man vieles mit dem Liebsten teilt, gibt es trotzdem Geheimnisse, die lieber im Verborgenen bleiben (sollten). Zwei Drittel (66 Prozent) geben an, mindestens eine Sache vor dem Partner geheim zu halten. Das trifft besonders auf die 18- bis 29-Jährigen zu (77 Prozent; 50 bis 65 Jahre: 61 Prozent). Und dennoch: Jeder dritte Deutsche setzt auf hundertprozentige Ehrlichkeit (34 Prozent). Hier sind vor allem Frauen ihrem Liebsten gegenüber ein offenes Buch: 38 Prozent würden kein Detail verschweigen (Männer: 30 Prozent).

Transparenz vs. Privatsphäre

Wenn es um intime Geheimnisse geht, hüllen sich die Deutschen gern in Schweigen – allem voran beim Thema Fremdflirten: 23 Prozent würden eine heimliche Schwärmerei für sich behalten. Und auch der nächste Schritt bleibt lieber geheim: 22 Prozent zeigen sich bei einer Affäre oder einem Seitensprung dem Liebsten gegenüber verschwiegen. Wesentlich offener gehen die Bundesbürger mit Vorstrafen oder (vergangener) Arbeitslosigkeit um. Nur fünf Prozent beziehungsweise zwei Prozent würden ihrem Partner nichts davon erzählen.

Parship-Psychologe und Paarberater Markus Ernst erklärt: „Ehrlichkeit ist ein wesentlicher Grundpfeiler für eine langfristige und glückliche Beziehung. Natürlich will man dem Partner gefallen und stellt sich ab und zu in einem besseren Licht dar. Hierbei ist allerdings Vorsicht geboten: aus einer anfangs kleinen Schwindelei kann sich ein kompliziertes Lügennetz entwickeln, welches zunehmend schwerer zu durchbrechen ist und das Vertrauensverhältnis in einer Beziehung nachhaltig schädigen kann.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen