Hotspot Firmenfeier : Jeder zweite Single ist offen für einen Flirt

Abeits der Arbeit: Aus lockerem Smalltalk kann auf einer Firmenfeier ein Flirt entstehen.  Foto: dpa
Abeits der Arbeit: Aus lockerem Smalltalk kann auf einer Firmenfeier ein Flirt entstehen. Foto: dpa

Nur wenige würden allerdings einen Schritt weiter gehen

von
27. Oktober 2019, 05:00 Uhr

Ob Weihnachtsfeier, Betriebsausflug oder Oktoberfestbesuch – mit steigender Stimmung kommt auf Firmenfeiern häufig Flirtatmosphäre auf. 48 Prozent der Befragten würden sich auf einer solchen Veranstaltungen zu einem harmlosen Flirt verleiten lassen.

Single-Ladys zeigen sich hierbei offener

54 Prozent der Frauen, aber nur 42 Prozent der Männer können sich vorstellen, mit jemandem aus dem Unternehmen anzubandeln. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der Online-Partnervermittlung Parship unter mehr als 2.800 Partnersuchenden.

Nur wenige Befragte würden auf einer Betriebsfeier allerdings aufs Ganze gehen: Jeder zwölfte Single (acht Prozent) könnte sich einen One-Night-Stand mit einem Kollegen / einer Kollegin vorstellen. Vier Prozent würden auf der Firmenfeier knutschen.

Familie und Vergangenheit schrecken ab

Für die Mehrheit der Befragten gilt: Kein Flirt um jeden Preis! Auch wenn sich einige Alleinstehende ein Intermezzo auf der Firmenfeier vorstellen können, gibt es Gründe, die sie davon abhalten würden. Drei Viertel der Singles (76 Prozent) würden von einer kleinen Liaison am Arbeitsplatz absehen, wenn sie wissen, dass der Kollege / die Kollegin vergeben ist. Zudem würden sich 53 Prozent nicht auf ein intimes Intermezzo einlassen, wenn der potenzielle Flirtpartner im Unternehmen bereits für Liebesabenteuer bekannt ist (Frauen: 67 Prozent; Männer: 39 Prozent). Für jeden Dritten kommt das Anbandeln auf einer Firmenfeier von vornherein nicht in Frage: 33 Prozent empfinden einen Flirt am Arbeitsplatz als unangemessen.

Hierarchie beim Anbandeln nur in eine Richtung

Auch Hierarchien spielen für die Befragten beim Flirten innerhalb des Unternehmens eine Rolle. Ist der potenzielle Flirtpartner der/ die Vorgesetzte, würde knapp jeder Dritte (30 Prozent) vom Anbandeln auf dem Firmenevent absehen.

Nur sieben Prozent der Alleinstehenden würde es dagegen von einem intimen Intermezzo abhalten, wenn es sich bei dem Gegenüber um einen Kollegen/ eine Kollegin handelt, der/ die in der Hierarchie deutlich unter einem steht. Egal ob Chef, Kollege mit gewisser Vergangenheit oder Praktikant – sechs Prozent der Singles würde die Chance auf einen Flirt auf der Betriebsfeier nicht ausschlagen. Der Single-Experte und Parship-Coach Eric Hegmann sagt: „In lockerer Atmosphäre lernt man seine Kollegen oft von einer anderen Seite kennen, die sehr anziehend sein kann. Doch Flirten auf der Firmenfeier birgt immer ein gewisses Risiko. Wenn Sie mit Kollegen anbandeln, müssen Sie sich bewusst sein, dass es nach einem intimen Intermezzo schwierig sein kann, wieder in eine unbefangene, berufliche Zusammenarbeit zu finden. Lassen Sie sich daher nicht nur von Ihren Gefühlen treiben, sondern gehen diesen Schritt bewusst gemeinsam ein.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen