zur Navigation springen

Vollmilch, Zucker, Keks : Latte macchiato & Co sind Dickmacher

vom

Kaffee hat kaum Kalorien, denken viele. Das stimmt zwar, wenn man ihn schwarz und ohne Zucker trinkt. Im Coffee-Shop lauern aber lauter Dickmacher: Denn Kreationen wie Latte macchiato oder Frappuccino haben es in sich.

svz.de von
erstellt am 29.Feb.2012 | 07:37 Uhr

Kaffee hat doch kaum Kalorien, denken viele. Das stimmt zwar, wenn man ihn schwarz und ohne Zucker trinkt. Im Coffee-Shop lauern aber lauter Dickmacher: Denn Kreationen wie Latte macchiato oder Frappuccino haben es in sich. Und nascht man dazu noch einen Keks oder Muffin, kann sich diese Mischung erst recht auf den Hüften bemerkbar machen. "Das sind geballte Kalorien", sagte Margret Morlo vom Verband für Ernährung und Diätetik in Aachen dem dpa-Themendienst. Die Kombination aus Milchkaffee und einer Süßigkeit ergebe etwa 500 Kalorien. Das sei ein Viertel des Tagesbedarfs, der bei Erwachsenen im Schnitt 2000 Kalorien beträgt.

Viele Menschen hätten dabei gar nicht das Gefühl, dass sie bei so einer Kaffeepause mehr Kalorien zu sich nehmen als sonst, sagte Morlo. Dabei ersetze die Menge an Milch nahezu eine gute Zwischenmahlzeit: "Wenn ich etwa 150 Milliliter Vollmilch in den Kaffee gebe, sind es fast schon 100 Kalorien", erklärte die Diät-Assistentin. Wer den Milchkaffee noch süßt, nimmt bei etwa zehn Gramm Zucker noch weitere 40 Kalorien auf. Ein Caffè Latte geht bei den meisten als kalorienarmes Getränk durch, ohne das Bewusstsein dafür, dass darin zum Beispiel Zucker und Fett enthalten sind. Noch mehr Kalorien hat ein Eiskaffee: Neben Kaffee kommen da meist noch Vanilleeis und Schokostreusel rein sowie ein Sahnehäubchen drauf.

"Milch ist ein gehaltvolles Lebensmittel", sagte Morlo. Sie empfahl als Ausgleich zum Caffè Latte, mittags beispielsweise nur einen Salat zu essen. Wer oft Kaffee mit viel Milch, Zucker und vielleicht noch Caramel-Sirup trinkt, müsse an anderer Stelle beim Essen einsparen. "Wer das zu häufig macht und die Kalorien nicht verbraucht, nimmt zwangsläufig zu", warnte Morlo.

Um dem vorzubeugen, könnten Kunden im Coffee-Shop darum bitten, dass bei der Zubereitung fettarme Milch verwendet wird. "Doch das spart nur ein bisschen Kalorien ein", sagte die Ernährungsexpertin.

Wichtig sei es, sich nichts vorzumachen: "Bewusst entscheiden - und dann den Café Latte aber auch genießen, ohne sich danach zu ärgern."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen