Kaktus des Jahres : Western-Kaktus erblüht frühestens nach 50 Jahren

Der Western-Kaktus erblüht erst nach mehr als einem halben Jahrhundert. Dann hat er eine Höhe von mindestens drei bis vier Metern erreicht. /DKG/dpa-tmn
Der Western-Kaktus erblüht erst nach mehr als einem halben Jahrhundert. Dann hat er eine Höhe von mindestens drei bis vier Metern erreicht. /DKG/dpa-tmn

Hobbygärtner müssen in vielen Fällen nicht lange warten, bis sie ein Wachstum an ihrer Pflanze bemerken. Ganz anders ist es dagegen beim Western-Kaktus. In manchen Fällen muss man sogar ein ganzes Leben lang warten, bis der Kaktus blüht.

svz.de von
25. August 2017, 05:01 Uhr

Kakteen erblühen sehr selten. Wer einen Western-Kaktus zu Hause hat, wartet vielleicht vergeblich in diesem Leben darauf. Denn der Carnegiea gigantea erblüht erst mit etwa 50 bis 75 Jahren und drei bis vier Metern Höhe. Sie hat den Western-Kaktus zum Kaktus des Jahres 2017 ernannt.

Man kennt diesen Kaktus gut aus Western-Filmen: Er trägt in der Natur säulenförmige Äste, die wie Kleiderhaken vom Hauptstamm abzweigen. Kleinere Exemplare haben nur den Hauptstamm, der oben abgerundet ist, erläutert die Deutsche Kakteen-Gesellschaft (DGK) in Bonn. Denn die ersten Seitenarme bilden sich erst in einem Alter von etwa 65 Jahren und bei einer Höhe von etwa 6 Metern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen