zur Navigation springen

Pilzinfektion : Was gegen braune Blätter bei der Quitte hilft

vom

Die Quitte wird als Lebensmittel in Marmeladen oder als Heilmittel gegen Hustenreiz verwendet. Doch wenn die Pflanze braune Blätter bekommen, ist sie nicht mehr zu gebrauchen. Dagegen lässt sich jedoch etwas tun.

svz.de von
erstellt am 13.Okt.2017 | 04:48 Uhr

Gerade in Jahren mit viel Niederschlag kann Quitten eine Pilzinfektion befallen. Ein deutliches Zeichen dafür ist es, wenn die Blätter des Obstbaumes zunächst rötlich-braune und später schwarze, rundliche Flecken bekommen.

In diesem Fall sollten Gärtner abgefallene Blätter schnell entfernen und entsorgen, rät die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Die Blattbräune lässt sich verhindern, indem Quittenbaum-Besitzer regelmäßig die Baumkrone auslichten. Dann können die Blätter nach Niederschlägen schneller trocknen. Dies verringert die Gefahr einer Pilzinfektion deutlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen