Blühende Pracht : So bleiben Narzissen länger frisch im Topf

Narzissen bleiben im Haus länger frisch, wenn sie es eher kühl haben. Weniger als 18 Grad Raumtemperatur sind optimal.
Foto:
Narzissen bleiben im Haus länger frisch, wenn sie es eher kühl haben. Weniger als 18 Grad Raumtemperatur sind optimal.

Narzissen - oft auch Osterglocken genannt - sind gerade sehr beliebt. Hier drei Tipps, wie sie in der Wohnung besonders lange blühen.

svz.de von
06. April 2018, 15:25 Uhr

Das Leben von Narzissen im Topf lässt sich mit etwas Pflege verlängern. Das Blumenbüro in Essen gibt diese Tipps:

- Kühler Standort: Je kühler die Pflanzen es im Haus haben, desto länger bleiben ihre Blüten erhalten. Es sollte aber auch nicht zu kalt sein. Das Blumenbüro rät zu 10 bis 17 Grad Raumtemperatur.

- Gleichmäßig gießen: Hobbygärtner sollten so häufig gießen, dass die Erde um die Zwiebeln gleichmäßig feucht bleibt. Allerdings darf sich keine Staunässe bilden, denn diese würde Schimmel zur Folge haben. Als Richtlinie lässt sich sagen: Je kühler es die Pflanzen haben, desto weniger Wasser benötigen sie.

- Düngen: Ein halbkonzentrierter Grün- oder Blühpflanzendünger versorgt Narzissen im Topf mit allem, was sie brauchen. Er sollte einmal pro Monat ins Gießwasser gegeben werden. Frisch umgetopfte Narzissen werden allerdings in den ersten Wochen nicht gedüngt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen