Blütenfreude : Pfingstrose wirkt als Solist und im Arrangement

Parade der Solisten: Eine einzelne Pfingstrose pro Vase reicht aufgrund ihrer Blütenfülle völlig aus.
Parade der Solisten: Eine einzelne Pfingstrose pro Vase reicht aufgrund ihrer Blütenfülle völlig aus.

Noch bis Ende Juni ist die Pfingstrose in den heimischen Blumenläden zu finden. Mit ihren großen barocken Blüten ist sie ein dekoratives Highlight. Doch wie arrangiert man sie am besten?

svz.de von
07. Juni 2018, 12:03 Uhr

Die frühsommerliche Pfingstrose macht sich rar. Sie ist hierzulande nur von Mai bis Ende Juni zu haben, erläutert das Blumenbüro in Essen. Mit ihren üppigen pastellfarbenen Blütenblättern eignet sich schon ein einzelnes Exemplar pro Vase als frühsommerlicher Blickfang.

Eine Ansammlung mehrerer Einzelvasen sei dann besonders eindrucksvoll. Aber die nicht mit der klassischen Rose verwandte Schönheit wirkt auch im Arrangement - etwa sommerlich mit Wildblumen kombiniert. Im gebundenen Strauß wirken gedeckte Farben wie etwa Rosa oder Violett besonders elegant. Wer hier noch Blumen wie Lisianthus oder Gloriosa einbindet und mit etwas dekorativem Grün auffrischt, bekommt ein sommerliches Bouquet.

Typische Farben für die Pfingstrose reichen von Creme über Apricot und Puderrosa bis hin zu kräftigem Pink und dunklem Bordeaux, so das Blumenbüro. Seltener: leuchtendes Rot und Gelb sowie Farbverläufe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen