zur Navigation springen
Garten und Blumen

20. September 2017 | 04:07 Uhr

Hosta krönt romantischen Garten

vom

svz.de von
erstellt am 10.Jun.2010 | 09:27 Uhr

Friedrichsruhe | Die Gartenrunde am Morgen ist Eberles heilig. "Hier sieht es doch jeden Tag anders aus", gibt Annette Eberle, die ihren Mann anschließend nicht selten mit neuen Ideen überrascht, zu bedenken. Dabei hat auf der rund 1400 Quadratmeter großen Fläche hinter dem Haus in der Friedrichsruher Bahnhofsstraße alles eher unspektakulär begonnen. "Wir haben vom Zuhause im Grünen geträumt und 1997 in diesem Dorf einen Zufallstreffer gelandet", sagt Mario Eberle, der als Geschäftsinhaber in der Landeshauptstadt tätig ist. Den 47-Jährigen hat es mit seiner ein Jahr jüngere Frau, die aus Sachsen-Anhalt stammt und einen Bürojob hat, 1988 nach Mecklenburg verschlagen. "Wir legen viel Wert auf ein Leben für den Moment, sind oft und gerne in der Natur und Verfechter eines naturnahen Gartens", sind sich beide einig.

Auf den ersten Blick scheint hier das Konzept eines stilvollen Mustergartens in die Tat umgesetzt worden zu sein. "Der Schein trügt. Wir haben eigentlich alles planlos angelegt und sind noch längst nicht fertig", so Annette Eberle, die sich als Hosta-Expertin in der Region einen Namen gemacht hat. Die Blattschmuckstauden mit ihren verschieden schattierten Blättern geben dem romantischen Garten eine ganz besondere Note. Mehr als 50 verschiedene Hosta-Sorten gedeihen neben Rosen, Rhododendron , Geranium, Storchenschnabel und Mohnblumen. Mit fantasievollen Rankhilfen, die Mario Eberle aus Metall selbst zusammengeschweißt hat, wird das grüne Ensemble abgerundet.

In dieser Woche hat sich Annette Eberle extra Urlaub für ihren Garten genommen, denn bis morgen soll alles glänzen. "Wir freuen uns auf Gäste und zeigen ihnen gerne unseren Garten." Selbst haben sie sich bei Gleichgesinnten und bei Reisen so manche Anregung für die eigene Parzelle geholt.

Wer kommt, kann nicht nur schauen und staunen, sondern sich im mediterranen Pavillon oder auf einer der vielen Ruhemöglichkeiten niederlassen. Angeboten werden eine Tasse Kaffee und selbst gebackener Kuchen. "Fotografieren ist natürlich auch erlaubt", fügt Mario Eberle hinzu. Und wer auf den Geschmack kommt und künftig selbst Hosta-Funkien anpflanzen möchte, kann das eine oder andere Exemplar am Wochenende bei Eberles in Friedrichsruhe erwerben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen