Starthilfe im Garten : Frisch gesetzte Pflanzen ausgiebig gießen

Neue Pflanzen im Garten erhalten im ersten Jahr lieber etwas mehr Hilfe und Gießwasser vom Hobbygärtner.
Neue Pflanzen im Garten erhalten im ersten Jahr lieber etwas mehr Hilfe und Gießwasser vom Hobbygärtner.

Im Frühjahr wird in vielen Gärten neu gepflanzt. Damit sich die Pflanzen dort optimal entwickeln, brauchen sie viel Wasser. Warum ist das so?

svz.de von
06. Mai 2019, 13:20 Uhr

Frisch gesetzte Pflanzen müssen regelmäßig gegossen werden. Die Wurzeln sind noch nicht lang und verzweigt, sie können sich daher bei ausbleibendem Regen noch nicht selbst versorgen, erklärt Robert Markley, Geschäftsführer des Verbandes der Gartenbaumschulen.

Oft hätten Pflanzen erst im zweiten Jahr ausreichend entwickelte Wurzeln. Grundsätzlich gelten das Frühjahr und der Herbst als gute Zeiten zum Pflanzen. Gerade im Frühling, vor allem dann in trockenen Zeiten, müssen die Pflanzen intensiver gepflegt werden, erklärt Markley.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen