zur Navigation springen
Garten und Blumen

21. November 2017 | 05:50 Uhr

Kolumne : Eyecatcher für Beete

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Beate Schöttke-Penkes Gedanken und Erlebnisse rund ums Thema Garten

Als eine der ersten Stauden zog vor zwanzig Jahren das Kaukasus-Vergissmeinnicht in unseren Garten ein. Dessen himmelblaue Blüten zeigen sich in diesen Wochen an vielen Stellen. Die anspruchslose Brunnera macrophylla wächst nämlich auf jedem guten Gartenboden und bei ausreichender Feuchtigkeit sogar in praller Sonne. Die Staude sät sich selbst aus, was in unserem großen Garten nicht zum Problem wird. Im Gegenteil: Mit den Jahren bin ich auf den Geschmack gekommen! Denn nach der Blüte kommen die großen, herzförmigen Blätter zum Tragen und die können Lichtbringer in schattigen Gartenpartien sein. Eine größere Fläche habe ich gerade der Sorte ,Jack Frost’ mit silbrigen Blättern eingeräumt; vom weiß blühenden Gegenstück ,Mr. Morse’ gönnte ich mir vor Jahren ein paar Exemplare. Stetig versamt sich auch das Gefleckte Kaukasus-Vergissmeinnicht ,Langtrees’- ein früherer Kollege schenkte es mal. Auf meiner Wunschliste stehen nun noch die silberlaubige Sorte ,Looking Glass’ und die weiß gerandete ,Dawsons White’. Auch sie sind Eyecatcher für Beete!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen