zur Navigation springen
Garten und Blumen

22. November 2017 | 17:52 Uhr

Kolumne : Das Gartenjahr war sehr groß

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Beate Schöttke-Penkes Gedanken und Erlebnisse rund ums Thema Garten.

Um es mit Rilke zu sagen: Das Gartenjahr war sehr groß! Zurückblickend frage ich mich: Was hat es gebracht? Ich erinnere unzählige Stunden im eigenen Garten, freudig in der Erde buddelnd, sich der Vision vom schöneren Garten näher fühlend. Die Gedanken gehen zurück zu den vielen Mußestunden, bei einem Milchkaffee mit dem Liebsten oder des Abends in größerer Runde; mit der Familie, den Freunden, den Bekannten. Viele Besucher waren in meinem Garten, ließen in guten Gesprächen ihrer Gartenbegeisterung freien Lauf. Das Netz von Gleichgesinnten scheint nun größer und dichter gespannt. Gegenwärtig sind mir zudem zahlreiche und zauberhafte Begegnungen in den schönen Gärten anderer Leute. Sie haben mich reicher gemacht. Anregungen von dort werden in das eigene Gärtnern einfließen. Nun geht das Jahr zur Neige. Ein neues liegt vor mir. Unbeschriebene Blätter. Im wörtlichen Sinne. Ich freue mich darauf! Wie sagte doch der Schriftsteller Hermann Hesse, der auch gärtnerte: Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen