Fristen für Buchsbaum und Co. : So vermeiden Sie Fehler beim Heckenschneiden – und Bußgelder von Zigtausend Euro

von 06. September 2021, 15:30 Uhr

svz+ Logo
Hilfreich, aber nicht nötig: Eine scharfe Heckenschere ist meist für die heimische Hecke ausreichend.
Hilfreich, aber nicht nötig: Eine scharfe Heckenschere ist meist für die heimische Hecke ausreichend.

Eine Hecke hat viele Tücken: Nicht nur gibt es gesetzliche Auflagen, wann man eine Hecke schneiden darf –man kann auch einiges verkehrt bei Schnitt machen. Darauf sollten Sie achten.

Berlin | Die Gärtner sitzen bereits mit ihrem Werkzeug in den Garagen und warten sehnlichst auf den 1. Oktober. An diesem Datum endet nämlich die im Bundesnaturschutzgesetz festgelegte Schutzzeit, die einen Rückschnitt der eigenen Hecke verbietet. Schutzzeit ist Brutzeit Gärtner dürfen ihre Hecken, Röhrichte und anderen Gehölze zwischen dem 1. März...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite