Saunieren : Wellness für zu Hause

SAUNA-KULTUR: Kraft und Wärme tanken im Herbst

svz.de von
26. September 2014, 23:45 Uhr

Draußen ist es kalt und matschig – was gibt es da Schöneres, als in die Sauna zu gehen.

Die Gegensätze von heiß und kalt – von Anregen und Entspannen – faszinieren seit Tausenden von Jahren völkerübergreifend.

Ob Holzsauna, Biosauna, Dampfbad oder Infrarotkabine – Saunieren tut Körper und Seele gleichermaßen gut. Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Saunen: Die massive Holzbauweise und die Element-Sauna. Die Bauweise mit massiven Brettern hat hygienische und klimatische Vorteile. Die günstigere Bauweise in Elementen (innen Holz, dann Dampfsperre, Zwischenraum Isoliermaterial, außen Holz) wird aus vorgefertigten Elementen zusammengesetzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen