Gesundheit : Die hohe Kunst des Nichtstuns

von 23. Juni 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Lässt sich nicht aus der Ruhe bringen: Faultier Alwin. Seit 1996 lebt das Männchen im Schweriner Zoo. Beheimatet sind Faultiere in Mittel- und Südamerika.
Lässt sich nicht aus der Ruhe bringen: Faultier Alwin. Seit 1996 lebt das Männchen im Schweriner Zoo. Beheimatet sind Faultiere in Mittel- und Südamerika.

Vielen Menschen fällt es schwer, einfach mal gar nichts zu tun – dabei ist das Faulenzen ab und an wichtig für die Gesundheit

Viele von uns haben das Nichtstun verlernt, und zwar mit fatalen Folgen, sagen Wissenschaftler. Timothy Wilson und sein Team von Psychologen der Universität von Virginia haben diesbezüglich ein interessantes Experiment durchgeführt. Die Aufgabe, die den Versuchsteilnehmern gestellt wurde, war denkbar einfach: Sie sollten nichts tun und zwar rein gar ni...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite