zur Navigation springen
Essen und Trinken

19. November 2017 | 15:23 Uhr

Gut essen : Tipps für den Alltag

vom

svz.de von
erstellt am 22.Feb.2013 | 09:03 Uhr

Wer mittags in Kantine oder Restaurant essen will oder muss: Leichte Gerichte wie Salate oder Fisch belasten weniger – und danach arbeitet es sich auch besser.

Keine Zeit? Ist kein Argument, denn Fast Food muss nicht schlecht sein: Sushi beispielsweise ist gesund, leicht und lecker. Asiatische Gerichte sind oft reich an knackigem Gemüse. Wer sich beim Döner die fetten Soßen verkneift und nicht die Hack-Variante wählt, isst auch nicht schlecht. Aber Finger weg von Frittiertem und Currywurst!

Zwischendurch ist statt Schokolade geschnittenes Obst ideal.

Das Frühstück! Nicht jeder ist ein geborener Frühstücker, aber wer morgens gut isst (Müsli, Vollkornbrot, Ei, Naturjoghurt zum Beispiel), kommt mittags mit etwas Leichtem aus.

Man sollte auch mal selbst kochen. Nur dann weiß man, was drin ist. Diesen tollen Geschmack bei Fertiggerichten erreichen viele Hersteller nur mit viel Fett, Salz, Zucker und Geschmacksverstärkern. Kochen kann jeder lernen. Es gibt sogar Bücher darüber. Empfehlenswert: Die „Basics“-Reihe von Sebastian Dickhaut bei Gräfe&Unzer.

Keine Zeit? Ist auch nach Feierabend kein Argument: Fisch ist im Ofen in wenigen Minuten gegart, ein Salat schnell gemacht. Klein geschnitten, garen Gemüse wie Aubergine, Karotte, Zucchini, Paprika, Blumenkohl sehr schnell. Machen Milliarden Asiaten ja auch so.

Männer kochen nicht? Sollten sie aber, denn es beeindruckt Frauen, wenn Mann ihnen schnell etwas zaubern kann.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen