zur Navigation springen
Essen und Trinken

20. November 2017 | 22:27 Uhr

Kolumne : Suppen mit Genuss auslöffeln

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Michael H. Max Ragwitz präsentiert Geschmackvolles.

svz.de von
erstellt am 13.Okt.2014 | 17:12 Uhr

Heute oute ich mich Ihnen als Suppenfan. Der Vergleich mit dem Suppen-Kaspar würde ja wohl hinken, denn der hat das edle Gericht ja geschmäht und war folgerichtig, wenn auch etwas schnell, „am fünften Tage tot...“. Das zumindest kann mir nicht passieren, denn ich habe Suppengerichte aller Art sozusagen „zum Essen gern“. In meiner Kindheit und Jugend habe ich mich oft an Tütensuppen ausprobiert, die aber auch schon geschmacklich verfeinert. Später habe ich mich an die handgemachten Suppen herangewagt, herzhafte Fonds selbst zubereitet und mit Zutaten aller Couleur verfeinert. Die Palette reicht von deftiger Kartoffelsuppe, wie sie mein Vater oft gekocht hat, über Linseneintopf mit Thüringer Rotwurst, oder süßsaure weiße Bohnen bis hin zur pikanten Sauerampfersuppe, wie ich sie bei Besuchen in Masuren für mich entdeckt habe. Auch klare Brühen mit Eierstich oder Kreationen mit diversen Essenzen haben was für sich. Es geht natürlich auch karoeinfach mit der sogenannten „Zudelsupp“ oder „Kuttelflecken“ aus dem Erzgebirge. Die kalte Jahreszeit steht bevor. Ich rate Ihnen, leben Sie Ihre Suppen-Fantasien aus. Es lohnt sich vom kochtechnischen Erlebnis her ebenso wie vom Geschmack.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen