Video: Küchenlust : Sternekoch und Gesundheitsexperte am Herd - Folge 5

Genuss und Gesundheit schließen sich nicht aus, sie arbeiten Hand in Hand.

von
16. Februar 2018, 21:00 Uhr

 

Rüdiger Muntau, Küchenleiter der Schweriner Helios Kliniken, bereitet im heutigen Videoclip unter www.svz.de/kuechenlust ein vollwertiges und gesundes Mittagsmahl zu.

Ronny Siewert, Küchenchef des Gourmet Restaurants Friedrich Franz im Grand Hotel Heiligendamm, gibt Tipps, wie Sie dieses mit etwas Raffinesse noch geschmackvoller zubereiten können. Genuss und Gesundheit schließen sich dabei nicht aus, sie arbeiten Hand in Hand.

Wildlachsfilet an Ratatouille mit Hartweizen

1 Aubergine, 2  Zucchini, 2 rote und 2 gelbe Paprikaschoten, 1 große Dose geschälte Tomaten, 1 Gemüsezwiebel, 4 Zehen Knoblauch, 3 TL Kräuter  (z.B. Rosmarin, Thymian oder Salbei), 1 TL Zucker, 2 EL Olivenöl, Salz, schwarzer Pfeffer, ½ Tube Tomatenmark, 250g Hartweizen, 600g Wildlachsfilet, nach Belieben Zitronensaft

Das Gemüse waschen, putzen und in Stücke schneiden. Den Knoblauch und die Kräuter fein hacken. Zwiebel und Zucchini anbraten, die Paprika zugeben und als letztes die Aubergine zufügen. Etwa fünf Minuten kräftig anbraten. Das Tomatenmark unterheben, salzen und pfeffern. Den Knoblauch und die Kräuter sowie die geschälten Tomaten und den Zucker zugeben. Den Herd auf mittlere Flamme stellen und das Gemüse etwa 20 Minuten köcheln lassen, es sollte noch etwas Biss haben. Den Hartweizen nach Packungsanweisung  garen. Den Wildlachs mit etwas Salz und Pfeffer würzen und im Ofen garen, bis er leicht bräunt (etwa 10-12 Minuten bei ca. 160°). Alle Komponenten auf einem Teller anrichten. 

Guten Appetit!

Rüdiger Muntaus  Wildlachsfilet ist ohne Frage gesund und lecker. Aber geht das Gericht auch noch raffinierter? Ronny Siewert meint ja, und zwar so:

1.  Statt der getrockneten Kräuter sollte man frische verwenden, da diese viel mehr Aroma entfalten.

2. Als Alternative zum Knoblauch würde ich Bärlauch empfehlen.

3. Den Wildlachs kann man bei 70°  noch schonender garen(ca. 20 Minuten). Für die Aromatik mit etwas Zitronen- oder Limonenöl beträufeln.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen