Video: Küchenlust : Sternekoch und Gesundheitsexperte am Herd - Folge 4

Genuss und Gesundheit schließen sich nicht aus, sie arbeiten Hand in Hand.

von
10. Februar 2018, 05:00 Uhr

 

Rüdiger Muntau, Leiter Zentralküche der Schweriner Helios  Kliniken, bereitet im heutigen Videoclip unter www.svz.de/kuechenlust ein  vollwertiges und gesundes  Frühstück zu.

Ronny Siewert, Küchenchef  des Gourmet Restaurants Friedrich Franz im Grand Hotel Heiligendamm, gibt Tipps, wie Sie  dieses mit etwas Raffinesse noch geschmackvoller zubereiten könnten. Genuss und Gesundheit schließen sich dabei nicht aus, sie arbeiten Hand in  Hand.

Ein bunter Start in den Tag – Fruchtiges Beerenporridge mit Kokosflocken

60g Haferflocken (nach Belieben kernige oder zarte Haferflocken), 500 ml fettarme Milch, 300g frische oder tiefgekühlte Beeren, 1 EL Honig oder Zucker,  50 g  Kokosraspeln (alternativ können auch grob gehackte Mandeln verwendet werden)

Die Beeren mit Zucker oder Honig marinieren, etwas ziehen lassen. Milch, Haferflocken und einen Teil der Kokosraspeln oder gehackten Mandeln aufkochen. Abwechselnd den Haferflockenbrei mit den Beeren schichten und mit den restlichen Haferflocken oder Mandeln bestreuen.

Guten Appetit!

Rüdiger Muntaus Beerenporidge ist ohne Frage gesund und ein sehr guter Energielieferant. Aber geht das Gericht auch noch raffinierter? Ronny Siewert meint ja, und zwar so:

1.  Den Honig könnte man raffinierter wählen wenn man sich für Waldhonig entscheidet. Denn dieser ist noch aromatischer im Geschmack

2. Kurz vor Schluss etwas klein gehackten Basilikum und frische Minze unter das Porridge ziehen, das  zieht den Spannungsbogen im Geschmack noch einmal nach oben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen