Aktion: Küchenlust : Letzte Chance für Ihre Bewerbung

Wer wagt sich als Kandidatin oder Kandidat in unsere Koch-Sessions und gewinnt vielleicht am Ende die Traumküche?
1 von 2
Wer wagt sich als Kandidatin oder Kandidat in unsere Koch-Sessions und gewinnt vielleicht am Ende die Traumküche?

Wie kommen Sie gesund und genussvoll durch den Tag? Jetzt mitmachen – als Gewinn winkt eine Traumküche!

von
10. März 2018, 05:00 Uhr

Schürze umlegen, leckere Gerichte kochen und mit etwas Glück eine Traumküche im Wert von 10 000 Euro gewinnen – die Küchenlust geht 2018 in eine neue Runde. Passend zum Jahresbeginn und den guten Vorsätzen haben wir gemeinsam mit unseren Partnern, den Helios-Kliniken Schwerin und den Küchenexperten von Grambow & Widmer, in den vergangenen Wochen die besten Rezepte zum Thema: „Gesund und genussvoll durch den Tag!“ gesucht. Dabei erreichten unsere Redaktion viele kreative Ideen für gesunde und leckere Mahlzeiten im Alltag. Wenn auch Sie uns mit Ihrem Lieblingsrezept überzeugen wollen, so haben Sie noch bis Montag, den 12. März, Zeit sich zu bewerben.

Vielleicht locken Sie den Lenz mit einem bunten Frühlingsgericht oder verabschieden den Winter mit einer wärmenden Suppe? Die Möglichkeiten sind breit gefächert – jede Koch-Vorliebe kann es in den Wettbewerb schaffen. Schicken Sie uns einfach ein Rezept für ein gesundes Gericht und erzählen Sie uns, wie Sie bewusst und fit durch die Woche kommen. Die Einzelheiten zur Bewerbung finden Sie im Infokasten. Es geht nicht um Sterne-Niveau, sondern um leckeres Essen aus gesunden Zutaten mit einer persönlichen Note.

Die Küchenlust-Jury, angeführt von Ronny Siewert, Sternekoch des Grand Hotel Heiligendamm, freut sich auf Bewerber aus Mecklenburg-Vorpommern und der Prignitz, die Spaß am gesunden Kochen und Genießen haben. Sie haben einen passionierten Hobbykoch in Ihrer Familie? Dann geben Sie ihm oder ihr gern einen Anstoß für die Bewerbung. Denn unser Koch-Wettbewerb hat gezeigt, dass gerade die, die ihr Können am Herd für „gar nichts Besonderes“ gehalten haben, über ein besonderes Koch-Talent verfügen und sogar den Sprung bis ins Finale geschafft haben. Doch vor dem großen Finale Mitte April kommt der Wettbewerb.

Zunächst wird unsere Experten-Jury am 16. März aus allen Bewerbungen acht Kandidaten für die Kochsessions auswählen. Die Kandidaten werden dann ihr Können am 25. März in der Show-Küche von Grambow & Widmer unter Beweis stellen. Und zwar indem sie innerhalb von 45 Minuten ein warmes Gericht zubereiten, welches dann von der Jury verkostet wird. Anschließend kommen Sie, liebe Leser, ins Spiel. Denn Ihr Voting bestimmt, in Kombination mit dem Jury-Urteil, welcher Hobbykoch am Finalabend den Gutschein für die Grambow & Widmer Traumküche im Wert von 10 000 Euro in Händen halten wird.

Gutes Gelingen!

Mein gesunder Tag von Leserin Simone Thurau

Morgen: Kerniges Porridge

Zutaten für eine Person: 4 EL kernige Haferflocken (50 g), 150 ml Milch, 20 g Pekannüsse und Walnüsse, 20 g Knusperleinsamen, 1 TL Honig oder Ahornsirup, 1 Prise Zimt, 20 g Trockenfrüchte wie Rosinen
Zur Dekoration: Kürbiskerne, Pinienkerne

Die Haferflocken werden einfach auf kleiner Flamme so lange in der Milch gekocht, bis sie eine cremige Konsistenz haben und schwach gesalzen. Bitte dabei immer umrühren, damit nichts anbrennt. Danach gibt man alle anderen Zutaten dazu, vermischt sie und richtet das Porridge hübsch dekoriert mit Kürbis- und Pinienkernen an. Und für die Frische noch ein paar Melonenspalten dazu servieren.

Mittag: Kabeljau-Spinat-Auflauf

Zutaten für 3-4 Personen: 1 Zwiebel, fein gewürfelt, 1 EL Olivenöl, 300 g TK-Blattspinat, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, 600 g Kabeljaufilet, 2 TL Zitronensaft, 150 g Parmesan, gerieben, 150 g Crème fraîche, 30 g Sonnenblumenkerne, etwas frische Petersilie

Die Zwiebel im Öl glasig dünsten. Den Spinat dazugeben, mit 100 ml Wasser bei mittlerer Hitze 10 Minuten garen, kräftig salzen und pfeffern. Den Backofen auf 20 Grad Umluft vorheizen. Den Kabeljau abspülen, Gräten mit einer Pinzette ziehen. Das Filet in große Würfel schneiden, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. In eine oder 4 kleine gefettete Gratinform(en) legen. Käse und Crème fraîche verrühren. Den Spinat ausdrücken und auf dem Fisch verteilen. Die Creme darauf geben. Mit Sonnenblumenkernen bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei ca. 180 Grad auf mittlerer Schiene 15 Minuten überbacken. Vor dem Servieren mit etwas Petersilie bestreuen. Am besten mit einem frischen Blattsalat servieren.

Abends: Hirsepuffer mit Kräuterdip (vegetarisch)

Zutaten für 4 Portionen: 80 g Speise- Hirse, 2 Eier, 10 g getrocknete Gewürzmischung, 2 EL Parmesanhobel, 1 EL Röstzwiebeln, 250 g Kräuterquark, etwas Blattpetersilie, 2 TL Sonnenblumenöl, Salz nach Bedarf

Wasser aufkochen, Hirse hineinstreuen und umrühren. Hitze sofort reduzieren und die Hirse 7 Minuten zugedeckt bei kleinster Hitze kochen, dabei mehrmals gründlich umrühren. Topf vom Herd nehmen und die Körner weitere 12 Minuten zugedeckt quellen lassen. Eier, getrocknetes Gemüse, Röstzwiebeln und Parmesan in den Teig geben und gut vermischen. Salz,wenn überhaupt, erst ganz zum Schluss zugeben. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Den Hirseteig in kleinen Häufchen hineingeben und etwa 4 Minuten bei mittlerer Hitze backen. Die Bratlinge vorsichtig wenden und die andere Seite ebenfalls in 4-5 Minuten goldbraun backen. Hirsepuffer mit Kräuterquark und Blattpetersilie anrichten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen