zur Navigation springen
Essen und Trinken

15. Dezember 2017 | 19:10 Uhr

Kolumne : Kochen hat viel mit Fantasie zu tun

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Schnitzel mit Bratkartoffeln kann (fast) jeder. Und ein Koch sollte es erst recht können. Nichts gegen den Genuss eines gut soufflierten Schnitzels und gut gewürzter, goldbraun gebratener Kartoffelscheiben. Aber wenn ich unterwegs bin, prüfe ich die Speisekarte eher nach regionalen Spezialitäten, die einen besonderen geschmacklichen Pfiff versprechen. Und solche verführerischen Besonderheiten liegen dann oft im Detail. Das hat aber viel mit dem fachlichen Können des Küchenchefs und vor allem mit seiner kulinarischen Kreativität zu tun. Dazu gehört manchmal auch eine gehörige Portion Mut, denn Sie kennen doch sicher das geflügelte Wort vom Bauern, der nicht isst, was er nicht kennt. Auf Platt gefällt mir das noch besser: „Wat de Buer nich kennt, dat frett he nich...“ Zum Glück gibt es aber nahezu allerorts solche Küchen-Zauberer, die regionale Produkte mit geschmacklichen Nuancen internationaler Küche verbinden. Sei es mit dem raffinierten Einsatz von Gewürzen oder der Kombination mit eher exotischen Produkten. Sicher, muss nicht immer und jedem schmecken. Aber probieren geht über studieren. Also: Bleiben Sie schön neugierig, was Ihrem Gaumen angeboten wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen