zur Navigation springen

Aktion “Schlemmen im Advent“ : Kleine Meisterwerke aus Schokolade

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Die Produktion in der Schokoladerie de Prie ist reine Handarbeit. Auch Gäste werden hier zu Hobby-Maitre de chocolatier.

von
erstellt am 17.Okt.2014 | 12:00 Uhr

Behutsam legt Benita Dierck die kleinen runden Pralinen in ihre Verpackung. Jede Einzelne ist ein Unikat, mal knallig orange, mal Weiß oder in traditionellem Schokoladenbraun mit Puderzucker bestäubt. „Alle wurden von Hand produziert und verziert“, erzählt die stellvertretende Geschäftsführerin der Schokoladerie de Prie am Rostocker Stadthafen.

Noch ganz traditionell werden die Schokoladen-Kreationen in der Manufaktur zubereitet, vom Einschmelzen der Schokolade bis zum Befüllen der Pralinen ist alles Handarbeit. „Wir bemalen auch jede unserer Schokoladenfiguren selbst. Daher sehen sie auch alle unterschiedlich aus“, so Benita Dierck weiter. Die Schokolade wird mit fast allem kombiniert, was es in der Natur gibt. „Wir arbeiten ganz ohne Chemie“, so die Expertin. Die Füllungen und die Farben zum Bemalen bestehen aus rein pflanzlichen Produkten. Zur Zeit sind über 70 Sorten von klassischen bis exotischen Varianten im Produktionsbestand. Neben traditionellen Köstlichkeiten, wie Zartbitter-Trüffeln oder gefüllten Marzipan-Pralinen, werden in der Manufaktur auch immer wieder neue Schokoladenerzeugnisse kreiert. „Derzeit arbeiten wir an unseren neuen Weihnachtspralinen“, so Benita Dierck. Und soviel verrät die Schokoladen-Liebhaberin bereits: „Es werden kleine rechteckige Pralinen mit einer fruchtigen Füllung und einer hübschen Weihnachtsverzierung.“

Adventszeit bedeutet auch Hochsaison für die Schokoladerie: 2100 Weihnachtsmänner und 210 000 Pralinen und Trüffel gehen im November bis Dezember in die Tüten der Käufer. Das heißt: 6400 Kilogramm Schokolade, 680 Liter Sahne, 180 Kilogramm Butter, 450 Kilogramm Zucker und rund 300 Kilogramm Nüsse und Kerne werden in den kommenden Wochen in der Schokoladen-Manufaktur verarbeitet.

„Wir bieten auch zahlreiche Seminare an, in denen man seine Schokolade selbst herstellen kann oder lernt, seine eigene Praline zu kreieren“, so die stellvertretende Chefin. Und die Kurse sind gefragt. Rund 500 Personen nehmen allein in diesem Jahr an den Schoko-Veranstaltungen in der Schokoladenmanufaktur teil. In den Seminaren lernen die Teilnehmer alles über die „Speise der Götter“ und wie die kleinen Meisterwerke individuell von Hand in Form gebracht werden. „Nach den Seminaren kann jeder seine Kreationen zu Hause selbst herstellen und zum Hobby-Maitre de chocolatier werden“, so Benita Dierck weiter.

UNSERE AKTION:


Mitschlemmen und gewinnen
Unsere Leser-Kochbuch-Aktion „Schlemmen im Advent“ geht in den Endspurt.  Nur noch bis morgen können Sie uns Ihre Lieblingsrezepte im Advent zusenden.  Und das Mitmachen wird belohnt. Unter allen Einsendern verlosen wir einen Workshop für zwei Personen in einer  Schokoladenmanufaktur. Tauchen Sie ein in die Welt der Schokolade und lernen Sie die Geheimnisse der süßen Köstlichkeit kennen.

Verraten auch Sie uns einfach Ihr Lieblings-Rezept im Advent, das wir unter anderem in Ihrer Heimatzeitung veröffentlichen werden.

Um unser Advents-Kochbuch mit einer großen Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten versehen zu können, suchen wir weitere tolle Rezepte in den Kategorien:

Vorspeise
Hauptgericht
Dessert

Teilen Sie ihre schönsten Gerichte mit anderen Lesern und werden Sie dadurch ein Teil unserer großen Leser-Aktion.

In den kommenden Wochen wird sich die Kochbuch-Redaktion zusammensetzen und die zahlreichen Einsendungen durcharbeiten. Die besten Rezepte kommen dann in unser Koch- und Backbuch „Schlemmen im Advent“.

Bei einer  liebevoll gestalteten  Präsentation  wird das Kochbuch in gemütlicher Runde mit den Autoren –  also Ihnen –  vorgestellt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen