zur Navigation springen

internationale küche : Ein Hauch Fernost: Japanischer Sake passt gut zu europäischem Käse

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Es muss nicht immer Wein zum Käse sein. Auch das japanische Nationalgetränk Sake passt.

Es muss nicht immer Wein zum Käse sein. Auch das japanische Nationalgetränk Sake passt. Zu einem französischen Frischkäse wie ein Brillat-Savarin bietet sich etwa ein leicht süßlich schmeckender und wie Sekt prickelnder Sparkling Sake an. „Die Kohlensäure lockert den ,matten’ Käsegeschmack auf“, erläutert Yoshiko Ueno-Müller. Die gebürtige Japanerin lebt seit mehr als 20 Jahren in Kronberg (Hessen) und ist „Master of Sake-Tasting“ der Brewing Society of Japan.

Auch junger Ziegenkäse mit leichtem Edelschimmel oder ein Chaource passen zum Beispiel zu der prickelnden Sake-Variante Fukuju Awasaki Sparkling. Da Sake anders als viele Weine sehr wenig eigene Säure hat, könne er die Milchsäure verschiedener Käse gut ausgleichen, erläutert Ueno-Müller.

Zu einem Wiesenblütenkäse empfiehlt sie dagegen einen nicht sprudelnden Sake wie Urakasumi Junmai, der seinerseits einen „zarten Blütengeschmack“ aufweist. Grundsätzlich gilt für hochwertigen Sake: lieber kalt trinken, um die Aromen zu genießen. Wird er erwärmt, ist nur noch der Alkohol zu riechen und zu schmecken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen