zur Navigation springen

Leserrezepte zum Nachkochen : Afrikanische Reisplatte

vom

svz.de von
erstellt am 16.Aug.2013 | 05:12 Uhr

Das Menü von Dr. Behrend Böckmann aus Kirch Rosin entführt mit Avocados, einer afrikanischen Reisplatte und einer Kokosspeise in ferne Länder. Deftig und lecker sind die Gerichte von Luci Körber aus Karstädt: Ihr Menü besteht aus Spargelcremesuppe, Hase mit Weinsoße und einer Zitronencreme. Für die Leser-Rezepte winkt ein kleines Dankeschön: Die Einsender haben nicht nur die Chance auf eine Traumküche, sondern unter allen Menüvorschlägen werden jede Woche auch drei Sets mit einem Frühstücksbrett und einer Tasse verlost.

Menü 1:

Gefüllte Avocados

Zutaten:
2 frische Avocados
2 El Senf
4 El Majonäse
1 Zwiebel
4 schwarze Oliven
Pfeffer
Salz

Zubereitung: Avocados halbieren und den Kern entfernen. Je eine halbe Frucht auf einen Teller geben. Senf, Majonäse und feingehackte Zwiebeln mit Pfeffer und Salz vermischen. Die Avocadohälften füllen und mit einer schwarzen Olive und Petersilie verzieren

Afrikanische Reisplatte

Zutaten:
1 kleiner Kopf Weißkohl
1 – 2 Möhren
2 große Gemüsezwiebeln
1 – 2 Knoblauchzehen
1 – 3 Pimentschoten
Salz
Schwarzer & roter Pfeffer
Currypulver
3 El Öl
2 Tassen Langkornreis
1 kleine Dose Tomatenmark
1 – 1 1/2 L Fleischbrühe
2 – 3 gut durchwachsene Rippen
Zwiebeln
Fett (zum Anbraten)
Kürbis oder Zucchini
Brühe oder Fleischfond

Zubereitung:
Den Kohlkopf in Segmente, die Möhren in Stifte und die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Das Öl in einem Schmortopf erhitzen und erst die Kohlsegmente, dann die Möhrenstifte und Zwiebelwürfel anbraten, Salz, Pfeffer und Curry hinzufügen. Den Reis hinzugeben und leicht mit anbraten. Fein geschnittenen Knoblauch und Pimentschoten hinzugeben und mit Wasser ablöschen. Brühwürfel und Tomatenmark unterrühren und über leichter Flamme das Gemüse garen und den Reis quellen lassen. Bissprobe machen, abschmecken und bei Bedarf nachwürzen. Rippchen: Die Fleischstücke in heißem Fett braten und grob gehackte Zwiebeln hinzufügen. Alles mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen, gewürfelte Zucchini oder Kürbis hinzugeben und mit Brühe oder Fleischfond löschen.

Kokosspeise

Zutaten:
1 Dose (400g) Kokosmilch
50 g Reismehl
4 El Zucker
2 Eier

Zubereitung:
Die Kokosmilch mit Wasser oder Milch auf 1/2 l auffüllen, 4 El zum Ausquirlen der Eigelb und 4 – 6 El zum Ausrühren des Reismehls abnehmen. Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Restliche Flüssigkeit zum Kochen bringen, das aufgerührte Reismehl hinzufügen, aufkochen und von der Herdplatte nehmen. Nun erst die verquirlten Eigelb unterrühren und die steif geschlagenen Eiweiß unterheben.

Menü 2:Spargelcremesuppe

Zutaten:
1 kg Spargel
1 L Brühe
40 g Butter
Salz
1 Tl Zucker
1 El Mehl
200 ml Weißwein
1 Bund Petersilie
2 Eigelb
200 g Sahne
½ Zitrone, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:
Spargel schälen und die Köpfe etwa 4 cm lang abschneiden, beiseite legen und den restlichen Spargel in Stücke schneiden. Brühe zum Kochen bringen, 1 Tl Butter und Prise Zucker zufügen und Spargelstücke hinzugeben. Alles 20 Minuten kochen und dann pürieren. Eine Mehlschwitze machen und mit Weißwein aufgießen. Die Spargelsuppe unterrühren und zum Kochen bringen. Spargelköpfe hineingeben und ca. 8 Minuten köcheln lassen. Die Petersilie fein hacken. Die Eigelbe mit 125 g Sahne verquirlen. Die restliche Sahne halb steif schlagen. Die Suppe vom Herd nehmen und die Ei-Sahne-Mischung langsam einrühren. Mit Zucker, Salz, Pfeffer, etwas Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken.

Hase mit Weinsoße

Zutaten:
750 g Hasenfleisch
40 g Speck
50 g Margarine
2 Zwiebeln
100 g Wurzelwerk
3 Pfefferkörner
1 Lorbeerblatt
1/4 L Rotwein
2 Gewürzkörner
3 Wachholderbeeren
40 g Mehl
1 EL Johannisbeerenkonfitüre
Zitronensaft, Zucker, Salz


Zubereitung:
Fleisch in Stücke schneiden und salzen. Fleisch und in Scheiben geschnittene Zwiebeln mit Margarine und Speckwürfeln anbraten. Die Gewürze zugeben, die Hälfte des Weines und etwas Wasser zugießen und schmoren lassen. Das gare Fleisch herausnehmen, den Saft eindampfen, mit Mehl anschwitzen, mit dem restlichen Wein und etwas Wasser zu einer Soße verkochen und durchseihen. Konfitüre zufügen, mit Zitronensaft und Zucker abschmecken. Soße über das Fleisch gießen.

Zitronencreme

Zutaten:
2 Zitronen
3 Eier
5 Blatt weiße Gelatine
100 g Zucker
100 ml Weißwein
250 g Schlagsahne

Zubereitung:
Die Schale von einer Zitrone fein abreiben. Dann beide Zitronen auspressen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Eier, Zucker und die Zitronenschale in einer Schüssel zu einer Creme aufschlagen. Zi-tronensaft und Weißwein langsam einrühren. Die Gelatine tropfnass bei kleiner Hitze unter ständigem Rühren auflösen, in die Creme einrühren und kalt stellen. Wenn die Creme zu gelieren beginnt, die Sahne steif schlagen. Die Eicreme über die Sahne laufen lassen, dabei vorsichtig rühren. Die Creme mindestens drei Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen