Regionale Unterschiede : Weiter radioaktiv: Worauf Pilzesammler besonders achten müssen

von 06. Oktober 2021, 13:19 Uhr

svz+ Logo
Pilzsammler sollten sich über eine mögliche Strahlenexposition informieren.
Pilzsammler sollten sich über eine mögliche Strahlenexposition informieren.

35 Jahre sind seit Tschernobyl vergangen, doch die Folgen sind heute noch zu spüren. Besonders vorsichtig müssen Pilzsammler sein, denn manche Pilzarten sind weiterhin radioaktiv. Auch Regionen in MV sind betroffen.

Salzgitter | Das Bundesamt für Strahlenschutz macht Pilzsucher in Teilen Deutschland auf die radioaktive Kontamination von Speisepilzen aufmerksam. Für Sie als Pilzsammler gibt es unterschiedliche Faktoren, auf die Sie achten müssen, um sich vor einer höheren Strahlenexposition zu schützen. Regionale Unterschiede Die Region spielt eine Rolle. Am stärksten...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite