Verletzungsgefahr durch Glassplitter : Zwiebelschmelz von Zwergenwiese zurückgerufen

Betroffen sind die 250-Gramm-Gläser mit Zwiebelschmelz von Zwergenwiese. Foto: Zwergenwiese
Betroffen sind die 250-Gramm-Gläser mit Zwiebelschmelz von Zwergenwiese. Foto: Zwergenwiese

Wegen einer möglichen Verletzungsgefahr gibt es einen Produktrückruf für Zwiebelschmelz von Zwergenwiese.

von
23. Februar 2020, 14:23 Uhr

Silberstedt | Der Hersteller Zwergenwiese aus Silberstedt in Schleswig-Holstein hat seine 250-Gramm-Gläser mit Zwiebelschmelz zurückgerufen. Es sei nicht auszuschließen, dass sich Glasfremdkörper in einzelnen Gläschen des Produktes befinden, hieß es in einer Mitteilung am Samstagabend.

Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr wird daher vom Verzehr des betroffenen Produktes dringend abgeraten. Betroffen sind in Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Bayern Gläser mit der Haltbarkeit: 13.01.21 A, 13.01.21 B und 13.01.21 C.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen