Neuer Trend beim Biertrinken : Diese Biersorte wird in Deutschland immer beliebter

Es gibt neue Trends beim Bierkonsum in Deutschland.
Es gibt neue Trends beim Bierkonsum in Deutschland.

Durchschnittlich trinkt jeder Deutsche 36 Liter Bier pro Jahr. Eine Sorte wird dabei immer beliebter.

von
23. September 2019, 07:48 Uhr

Berlin | Deutsche Biertrinker steigen immer öfter auf die Biersorte Helles um. Wie die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf eine aktuelle Analyse der Marktforscher von Nielsen berichtet, kauften die Deutschen in den ersten sechs Monaten des Jahres knapp 2,1 Millionen Hektoliter Helles. Das entspricht einem Anstieg von fast vier Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.


Großer Verlierer ist Weizenbier

Insgesamt konsumieren die Deutschen laut dem Zeitungsbericht allerdings immer weniger Bier. Nur die Biersorte Pils wird dem Bericht der "Welt am Sonntag" zufolge noch häufiger getrunken als Helles. Der große Verlierer auf dem Biermarkt ist demnach das Weizenbier. Dort sinken die Verkaufszahlen bereits seit 2010, wie die Zeitung unter Berufung auf einen Biermarktexperten bei Nielsen schreibt.

36 Liter Bier pro Kopf

Insgesamt ist der Gesamtmarkt für Bier laut dem Bericht weiter rückläufig. Im Schnitt kaufte jeder Deutsche im ersten Halbjahr 2019 rund 36 Liter Bier und Biermixgetränke. Das sind zwei 0,33-Liter-Flaschen weniger als ein Jahr zuvor. Trotzdem haben sich die jährlichen Ausgaben der Deutschen für Bier leicht von 3,87 auf 3,9 Milliarden Euro erhöht. Der Grund ist der höhere Preis für Helles: Während Pils im Schnitt 1,26 Euro kostet, verlangt der Handel für Helles durchschnittlich 1,57 Euro.

Lesen Sie auch:

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen