Etwa 30 bis 40 Dosen : Nestlé ruft Spezialnahrung "Alfamino" für Kinder zurück

Etwa 40 Dosen Kinder-Spezialnahrung ruft der Hersteller Nestlé zurück.
Etwa 40 Dosen Kinder-Spezialnahrung ruft der Hersteller Nestlé zurück.

Einige Dosen könnten eine kritische Menge Mineralstoffe enthalten, die allergische Reaktionen auslösen können, hieß es.

von
05. Dezember 2018, 17:01 Uhr

Frankfurt | Die Nestlé Health Science GmbH hat am Mittwoch Spezialnahrung für Kinder zurückgerufen und Eltern gewarnt, ihren Kindern die vom Rückruf betroffene Nahrung zu geben.

Dabei handele es sich um den Chargencode 80250346GA mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01 2020 von Alfamino 400 Gramm, berichtete ein Unternehmenssprecher.

Nur Produkte mit der Chargencode 80250346GA sind vom Rückruf betroffen. Foto: dpa/obs/Nestlé Health Science/Nestlé Deutschland AG
obs/Nestlé Health Science/Nestlé Deutschland AG
Nur Produkte mit der Chargencode 80250346GA sind vom Rückruf betroffen. Foto: dpa/obs/Nestlé Health Science/Nestlé Deutschland AG


In etwa 30 bis 40 Dosen mit diesem Code könne eine deutlich erhöhte Dosis an Mineralstoffen enthalten sein. Andere Produkte seien nicht betroffen. Die zurückgerufene Charge wurde den Angaben zufolge ausschließlich in Deutschland in den Handel gebracht.

Das fehlerhafte Produkt ist nach der Zubereitung der Babynahrung an grauem oder grünen Aussehen zu erkennen, hieß es. Die Spezialnahrung ist für Kinder, die unter schweren Fällen von Kuhmilcheiweißallergie oder Nahrungsmittelallergien leiden. Sollte ein Baby, das bereits Spezialnahrung aus einer der nun zurückgerufenen Dosen erhalten hat, an Übelkeit, Erbrechen oder Kopfschmerzen erkranken, werde dringend zum Arztbesuch geraten, so ein Sprecher.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen