Goldener Windbeutel 2018 : Foodwatch: Coca Cola wirbt mit Mineralwasser am dreistesten

Goldener Windbeutel 2018: 'Smartwater' von Coca Cola ist laut 'Foodwatch' die dreisteste Werbelüge des Jahres.
Goldener Windbeutel 2018: "Smartwater" von Coca Cola ist laut "Foodwatch" die dreisteste Werbelüge des Jahres.

Die Verbraucherschutzorganisation "Foodwatch" hat die dreisteste Werbelüge des Jahres 2018 gekürt.

von
04. Dezember 2018, 11:26 Uhr

Berlin | Bis zu sieben Mal teurer als herkömmliches Mineralwasser, aber keinen Deut besser: eine Abstimmung der Verbraucherschutzorganisation "Foodwatch" hat "Smartwater", einem Getränk von Coca Cola, den Goldenen Windbeutel 2018 verliehen.

Den Schmähpreis für die dreisteste Werbelüge des Jahres erhielt das Getränk, weil es als ein besonderes Produkt beworben werde, tatsächlich aber keine Unterschiede zu einem herkömmlichen Mineralwasser aufweise.

"Völlig unnützer Trick"

In der Werbebotschaft des Konzerns sei etwa "von Wolken inspiriert" die Rede, laut "Foodwatch" stecke dahinter jedoch nichts anderes als ein ganz simpler Vorgang: das Wasser werde zuerst verdampft und dann wieder aufgefangen, verloren gegangene Mineralstoffe würden später künstlich wieder hinzugefügt. Für die Verbraucherschutzorganisation sei das ein "ernährungsphysiologisch völlig unnützer Trick", den Konsumenten mit 1,65 Euro pro Liter jedoch teuer bezahlten.

Reaktion von Coca Cola

Von Coca-Cola Deutschland hieß es, man halte die Auszeichnung für nicht gerechtfertigt und nehme sie nicht an: "Die Deklaration und Kennzeichnung des Wassers sind transparent und entsprechen den lebensmittelrechtlichen Regelungen. Sämtliche Aussagen zum Getränk und seinen Inhaltsstoffen sind selbstverständlich zugelassen.Grundsätzlich sind unterschiedliche Preise für Produkte nicht nur in der Lebensmittelindustrie gang und gäbe", erklärte der Konzern in einer Stellungnahme.

An der Online-Abstimmung zur Vergabe des Goldenen Windbeutels hatten sich laut "Foodwatch" knapp 70.000 Wähler beteiligt, etwa ein Drittel der Stimmen entfiel auf das Smartwater. Knapp dahinter landete mit rund 28 Prozent der Stimmen "Kids Ketchup" der Marke Heinz. Auf den Rängen drei bis fünf sortieren sich ein Müsliriegel von Schwartau, Bratöl von Dennree und ein Erbsen-Eintopf von Edeka ein.

Lesen Sie: Nominierung für "Goldenen Windbeutel": Erster Hersteller reagiert

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen