Verkauf bei Kaufland und Rewe : Probleme mit Verschluss: Getränkehersteller ruft 14 Sorten zurück

Weil es Probleme mit dem Flaschenverschluss gibt, hat Vivaris 14 Getränkesorten in Glasflaschen zurückgerufen.
Weil es Probleme mit dem Flaschenverschluss gibt, hat Vivaris 14 Getränkesorten in Glasflaschen zurückgerufen.

Wegen eines technischen Problems hat Getränkehersteller Vivaris vorsorglich 14 Getränkesorten zurückgerufen.

von
08. Oktober 2019, 07:19 Uhr

Haselünne/Hamburg | Das emsländische Unternehmen Vivaris hat vorsorglich Getränke zurückgerufen. Beim Getränkehersteller aus Haselünne gab es offenbar ein technisches Problem bei der Abfüllung, wodurch sich der Flaschenverschluss lösen kann. Wie das Unternehmen mitteilt, sind ausschließlich Glasflaschen betroffen, die am Standort Grüneberg produziert und abgefüllt wurden. Der Inhalt der Flasche ist von dem Fehler aber nicht beeinflusst und weiterhin unbedenklich.

Vom Rückruf betroffen sind in Glasflaschen abgefüllte Produkte, die einen bestimmten Gehalt an Kohlensäure aufweisen. Naturelle-Varianten von Mineralwasser sind deshalb nicht vom Rückruf betroffen.

Diese Glasflaschen sind betroffen

Konkret sind Glasflaschen in Einheiten 0,5, 0,7 und 0,75 Liter der folgenden Marken und Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) betroffen:

  • Märkisch Kristall Classic – Betroffene MHD: 29.04.2021 bis 27.07.2021
  • Märkisch Kristall Fassbrause Drehorgeljule – Betroffene MHD: 29.04.2020 bis 27.07.2020
  • Mio Mio Mate Ginger* – Betroffene MHD: 29.04.2020 bis 27.07.2020
  • Märkisch Kristall Medium – Betroffene MHD: 29.04.2021 bis 27.07.2021
  • Grüneberg Quelle Classic – Betroffene MHD: 29.04.2021 bis 27.07.2021
  • Mio Mio Mate Banana* – Betroffene MHD: 29.02.2020 bis 27.05.2020
  • Märkisch Kristall Orange – Betroffene MHD: 29.04.2020 bis 27.07.2020
  • Grüneberg Quelle Medium – Betroffene MHD: 29.04.2021 bis 27.07.2021
  • Märkisch Kristall Zitrone – Betroffene MHD: 29.04.2020 bis 27.07.2020
  • Mio Mio Lapacho Lemongrass* – Betroffene MHD: 29.04.2020 bis 27.07.2020
  • Mio Mio Cola Original* – Betroffene MHD: 29.04.2020 bis 27.07.2020
  • Mio Mio Guarana Pomegranate* – Betroffene MHD: 29.04.2020 bis 27.07.2020
  • Märkisch Kristall Sport – Betroffene MHD: 29.04.2020 bis 27.07.2020
  • Mio Mio Mate Original* – Betroffene MHD: 29.04.2020 bis 27.07.2020

Der Rückruf geschieht laut Angaben des Herstellers aus "vorbeugenden Maßnahmen". Der Inhalt der Flasche sei von dem technischen Problem nicht beeinflusst, sodass der Verzehr des Produkts absolut unbedenklich sei.

Alle Groß- und Einzelhändler, die betroffene Produkte bezogen haben, seien bereits informiert worden und hätten die vorhandenen Bestände aus dem Handel genommen. Verbraucher können die genannten Produkte dort zurückgeben, wo die Ware gekauft wurde. Der Kaufpreis wird entsprechend erstattet. Laut lebensmittelwarnung.de sind die betroffenen Flaschen bei Rewe und Kaufland verkauft worden.

Für Rückfragen ist ein kostenfreies Verbrauchertelefon unter der Nummer 0800 – 237 36 89 36 eingerichtet worden.

*Ob Mio Mio-Produkte von dem Rückruf betroffen sind, hängt von der Platzierung und Schriftfarbe des Mindesthaltbarkeitsdatums ab. Nur Mio Mio-Produkte, bei denen das Mindeshaltbarkeitsdatum am linken unteren Rand des Etiketts in schwarzer Schrift platziert ist, werden zurückgerufen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen