Aus Bayern : Reinigungsmittel nachgewiesen: Warnung vor verunreinigtem Bier

Vor dem Verzehr des verunreinigten Bieres wird gewarnt.
Vor dem Verzehr des verunreinigten Bieres wird gewarnt.

Es wurden bereits um die 30.000 Flaschen zurückgerufen.

von
28. August 2019, 19:36 Uhr

Mitwitz | Wegen einer möglichen Gesundheitsgefährdung haben die Verbraucherschutzbehörden vor einem verunreinigten Bier der Brauerei Franken Bräu gewarnt. Im Bier seien Reste von Reinigungsmitteln gefunden worden, teilte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit auf seinem Portal lebensmittelwarnung.de am Mittwoch mit.

Betroffen ist demnach das Franken Bräu Pilsener mit Bügelverschluss. Bereits vergangene Woche rief die Brauerei aus Mitwitz (Landkreis Kronach) nach eigenen Angaben 30.000 Flaschen zurück. Die Warnung wurde für die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Sachsen und Thüringen ausgegeben.

Wie das Portal "inFranken" berichtet, ist eine Überprüfung des Bieres zu dem Ergebnis gekommen, dass die Verunreinigung nicht im Betrieb stattgefunden hat. Die Brauerei vermutet eine bewusste Manipulation.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen