Was passiert beim Impfen?

von
18. September 2012, 03:47 Uhr

"Eine Impfung simuliert eine natürliche Infektion. Dabei werden dem Körper Erreger in abgeschwächter oder abgetöteter Form verabreicht", sagt Dr. Martina Littmann vom Landesamt für Gesundheit und Soziales. Diese Erreger reichen nicht, um die entsprechende Erkrankung auszulösen - aber um Abwehrzellen dagegen zu produzieren. "Bei einem Kontakt mit dem echten Krankheitserreger können sie sofort reagieren und die Erkrankung kann dann nicht mehr ausbrechen."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen