Suche nach der Herkunft : Menschen im Adoptionsdreieck: „Wer sind wir?“

von 28. April 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Fröhlich, auch wenn etwas fehlt: Sabrina Ketelsen mit ihren Töchtern Jill (rechts) und Emma.
Fröhlich, auch wenn etwas fehlt: Sabrina Ketelsen mit ihren Töchtern Jill (rechts) und Emma.

Wie groß der Drang ist, seine Wurzeln zu kennen, weiß die Hamburgerin Waltraut Schäfer aus Jahrzehnten der Beratung. Die junge Mutter Sabrina Ketelsen erfährt es am eigenen Leib – sie kennt ihren Vater nicht.

„Es ist dies’ Gefühl, wissen zu wollen: Wo komm’ ich eigentlich her? Wo sind meine Wurzeln? Wer sind wir?“ Sabrina Ketelsen (34) sitzt am Tisch in ihrer Wohnung im schleswig-holsteinischen Schafflund. Sie ist ein bisschen aufgeregt, denn schließlich spricht man nicht alle Tage über intime Details aus seinem Leben, seine Gefühle. Den fehlenden Vater. Vi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite