Kinder im Herbst : Kleine Kastanienkönige

<p> </p>
Foto:

 

Der Herbst ist da! Kinder aber kennen kein schlechtes Wetter. Mit Gummistiefeln und Matschhose gibt es jetzt viel zu entdecken.

svz.de von
12. September 2015, 09:11 Uhr

Regen und Kälte kommen bald. Manch einer würde sich da am liebsten in der warmen Stube verkriechen. Für Eltern aber gilt: Nichts da! Denn Kinder haben in jeder Jahreszeit Spaß. Hier einige Aktivitäten mit Kindern im Herbst:

Beeren pflücken

In vielen Knicks gibt es jetzt Brombeeren und Fliederbeeren (Holunder). Ziehen Sie mit einem Eimer los, pflücken Sie Beeren für Säfte und Marmelade oder naschen Sie die Brombeeren direkt vom Strauch. Achtung: Fliederbeeren nicht roh essen!

Unterwegs sein

Bei Spaziergängen durch den Wald oder kurzen Radtouren bleiben Sie warm und können jede Menge entdecken. Schön ist, wenn es ein Ziel gibt, auf das sich die Kinder freuen – etwa ein Aussichtsturm, eine Pferdeweide oder ein Spielplatz.

Drachen steigen lassen

Drachen sind ein Riesenspaß für Kinder und es gibt sie für jedes Alter zu kaufen. Besonders toll ist es für Ihr Kind, wenn Sie mit ihm zusammen einen Drachen selbst bauen und fliegen lassen.

Kastanien sammeln

Der Herbstklassiker: Besonders in Parks findet man jetzt jede Menge Früchte wie Kastanien, Bucheckern und Eicheln. Mit ihnen kann man Kastanienfiguren bauen: Einfach mit einer Stricknadel oder einem kleinen Handbohrer Löcher in die möglichst frischen Kastanien oder Eicheln bohren und Zahnstocher oder Streichhölzer als Arme, Beine oder Verbindungen zu weiteren Kastanien hineinstecken.

Im Laub toben

Trockenes Laub raschelt herrlich, wenn man hindurchläuft oder sich hineinwirft. Kinder können auch Kastanienkönig spielen: Wer als Erster eine versteckte Kastanie im Laubhaufen gefunden hat, ist der Kastanienkönig und wird mit einer Blätterkrone belohnt.

Mit Blättern basteln

Wälder und Parks sind im Herbst voll bunter Blätter. Sammeln Sie mit Ihrem Kind die schönsten davon, trocken Sie sie und basteln Sie zu Hause damit: Kleben Sie die Blätter etwa zu Tieren, Wichteln, Feen oder einem bunten Bild zusammen oder hängen Sie sie an einer Schnur über das Kinderbett.

In Pfützen spielen

Matschhose, Regenjacke und Gummistiefel an – und los geht’s! Lassen Sie Ihr Kind nach Herzenslust in Pfützen herumspringen und mit Laub und Erde darin herummantschen. Achtung, Eltern: Dreckig machen ist ausdrücklich erlaubt!

Zu Hause gemütlich machen

Wenn das Wetter wirklich zu schlecht ist, gibt es ja immer noch folgende Möglichkeit: Kuscheln Sie sich mit Ihrem Kind bei einem heißen Kakao in eine Decke, erzählen Sie einander Geschichten oder machen Sie Schattenspiele (siehe Anleitung rechts).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen