zur Navigation springen

Digitale Sprachkurse : Verreisen in Plauderlaune

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Mit Sprachkursen den Urlaub vorbereiten: Verlage kombinieren ihre Bücher oft mit digitalen Lernhilfen wie CDs, Apps oder Online-Tests

svz.de von
erstellt am 14.Mai.2014 | 20:16 Uhr

Strände, Sehenswürdigkeiten und exotisches Essen lassen sich im Urlaub natürlich auch ohne Sprachkenntnisse genießen. Wer die Einheimischen zumindest ein bisschen versteht und sich ohne Hände und Füße verständigen kann, hat möglicherweise aber trotzdem mehr von seiner Reise. Zahlreiche Verlage bieten Sprachkurse in Buch- und CD-Form an, manchmal auch als MP3-Datei, E-Book oder App. So lässt sich das Wissen oft auch vor Ort noch auffrischen.

Von Cornelsen gibt es die Lextra-Reihe mit zahlreichen, teils exotischen Fremdsprachen. Skandinavien-Reisende bekommen hier für rund 27 Euro zum Beispiel den „Norwegisch – Sprachkurs Plus“. Er richtet sich an Anfänger ohne Vorkenntnisse. Sie sollen nach 16 Kapiteln in der Lage sein, alltägliches Norwegisch sprechen und lesen zu können. Zusätzlich bietet der Kurs noch Einblicke in die norwegische Kultur und Lebensweise. Norwegisch-Schüler können die Lektionen zu Hause mit dem Übungsbuch oder unterwegs mit Hilfe der beiliegenden Audio-CDs absolvieren. Um den Kurs aufs Smartphone zu laden, bietet Cornelsen die Dateien auch als MP3-Download auf der Seite www.lextra.de an.

Norwegens Nachbarland behandelt der Sprachkurs „Einstieg Schwedisch“ von Hueber, der ebenfalls aus einem Buch und zwei CDs besteht. Verpackt wird der Einstieg in die Sprache von Pippi Langstrumpf in die Geschichte einer jungen Frau, die für einen neuen Job nach Göteborg reist. Wie ein Urlauber muss sie sich dort zuerst orientieren und Alltagssituationen meistern. Der Sprachkurs ist für knapp 20 Euro im Handel erhältlich.

Passend zur Fußball-Weltmeisterschaft ist bei Hueber auch der Sprachführer „Mit Brasilianisch unterwegs“ erschienen, der dank des handlichen Formats in jede Reisetasche passt. Hier gibt es Tipps zu Vokabeln und vor allem zur richtigen Aussprache, unterstützt durch Audiolektionen im MP3-Format. Der kompakte Sprachkurs ist im Handel für knapp 10 Euro erhältlich, die App gibt es kostenlos im App Store und bei Google Play.

Pons kombiniert seinen Schnellkurs „Italienisch in 4 Wochen“ mit einem Online-Test: Nach jeder der 24 Lektionen können Sprachschüler im Internet einen kurzen Test ablegen und so ihre Fortschritte überprüfen. Und wer noch intensiver lernen will, kann das Buch und die zwei Audio-CDs des Kurses noch mit der sogenannten Power-Vokabelbox ergänzen. Die enthält 800 Karteikarten zum Büffeln und lässt sich auch mit einer Wortschatztrainer-App für iOS und Android kombinieren.

Ideal für Kurzentschlossene ist auch der „Last Minute Sprachkurs Spanisch“, ebenfalls von Pons. Hier bekommen Einsteiger ein Buch, drei Audio-CDs und Zugriff auf einen Online-Vokabeltrainer. Dazu kommt bei diesem Kurs noch ein Mini-Sprachführer auf Papier für die Hosentasche, mit dem die wichtigsten Vokabeln auch im Urlaub immer dabei sind. Der Spanisch-Crashkurs ist für etwa 10 Euro erhältlich.

Das richtige Format fürs Handgepäck hat der „Langenscheidt Universal-Sprachführer Kroatisch“, den der Verlag nicht nur als Buch, sondern auch als E-Book anbietet. Das Buch inklusive Download kostet 13 Euro. Wer nur das E-Book haben will, zahlt 2 Euro weniger.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen